Klaus Körner (Autor, 1939)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Klaus Körner (* 1939 in Danzig) ist ein deutscher Autor mit Beiträgen zur Verlagsgeschichte, Geschichte und Politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus Körner studierte Rechtswissenschaft und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin, in Bonn und Kiel. 1965 absolvierte er die erste und 1969 die große juristische Staatsprüfung. Anschließend war er als Assistent am Institut für Politische Wissenschaft an der Universität Hamburg tätig. Seit 1976 arbeitet er als freier Autor für Zeitgeschichte. Er war Mitarbeiter im Ressort Zeitgeschichte des Stern, an mehreren Geschichtsbüchern des Bertelsmann Verlages und an Fernsehserien des NDR. Außerdem beteiligt er sich an zeitgeschichtlichen Ausstellungen und hält Vorträge. Seit 1988 publiziert er vorwiegend Werke zur jüngeren deutschen Geschichte, Verlagsgeschichte, Journalisten- und Politiker-Biografien, Propaganda im Kalten Krieg.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rezension