Klein Report

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klein Report
Klein Report.png
Beschreibung Schweizer Online-Magazin
Fachgebiet Medien, Werbung, Marketing, Public Relations, Internet, Telekommunikation, Filmwirtschaft
Verlag Press Media AG, Zürich
Erstausgabe Anfang August 2000
Chefredaktorin Ursula Klein
Herausgeberin Ursula Klein
Weblink www.kleinreport.ch

Der Klein Report (kleinreport.ch) ist ein Schweizer Online-Magazin für Medien, Werbung, Marketing, Public Relations, Internet, Telekommunikation und Filmwirtschaft in der Schweiz.

Der «Mediendienst der Schweizer Kommunikationsbranche» (Eigenbeschreibung) verzeichnet monatlich 70'000–80'000 Page Impressions sowie 30'000–45'000 Unique Clients (Quelle: kleinreport.ch/Google Analytics/Newslettertool, Stand November 2015)[1] und hat 14'120 Newsletter-Abonnenten.[2] Er ist kostenlos und finanziert sich durch Banner- und Textinserate.

Das Onlineportal besteht seit August 2000 und beschäftigt fünf Redaktoren sowie vier feste Freie. Chefredaktorin und Herausgeberin ist Ursula Klein.

Für die Zeit vom 1. September 2005[3] bis 31. August 2009 überliess Klein Georges Müller die Chefredaktion.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mediadaten 2016. In: Website des Klein Reports (PDF; 2,3 MB).
  2. Werbemittel, Formate und Preise. In: Website des Klein Reports (PDF; 2,3 MB).
  3. Klein Report. Georges Müller wird Chefredaktor. In: persoenlich.com. 1. Juli 2005.