Kleingebiet Pásztó

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darstellung einer Frau in landestypischer Trachtenkleidung aus Buják auf einer ungarischen Sonderbriefmarke von 1963.

Das Kleingebiet Pásztó (ungarisch Pásztói kistérség) ist eine ungarische Verwaltungseinheit (LAU 1) innerhalb des Komitats Nógrád. Im Zuge der Verwaltungsreform gingen zum Jahresanfang 2013 alle 26 Ortschaften komplett in den Nachfolger-Kreis Pásztó (ungarisch Pásztói járás) über.

Im Kleingebiet lebten Ende 2012 31.497 Einwohner auf einer Fläche von 551,56 km². Die Bevölkerungsdichte lag mit 57 erheblich unter dem Komitatsdurchschnitt (79).

Der Verwaltungssitz befand sich in der einzigen Stadt, Pásztó (9.559 Ew.).[1][2]

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alsótold Bér Bokor Buják Csécse
Cserhátszentiván Ecseg Egyházasdengeleg Erdőkürt Erdőtarcsa
Felsőtold Garáb Héhalom Jobbágyi Kálló
Kisbágyon Kozárd Kutasó Mátraszőlős Palotás
Pásztó Szarvasgede Szirák Szurdokpüspöki Tar
Vanyarc

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gazetteer of Hungary, 1st January, 2013. KSH, abgerufen am 14. Februar 2017 (ungarisch/englisch, auch XLS-Datei).
  2. Detailed Gazetteer of Hungary. KSH, abgerufen am 14. Februar 2017 (ungarisch/englisch).

Koordinaten: 47° 52′ N, 19° 37′ O