Klodnitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klodnitz
Kłodnica
Die Klodnitz in Gliwice

Die Klodnitz in Gliwice

Daten
Lage Oberschlesien (Woiwodschaft Schlesien und Oppeln), Polen
Flusssystem Oder
Abfluss über Oder → Stettiner Haff
Quelle nahe Murcki (Emanuelssegen)
50° 12′ 30″ N, 19° 1′ 53″ O
Mündung südlich Koźle (Cosel) in die OderKoordinaten: 50° 19′ 46″ N, 18° 9′ 43″ O
50° 19′ 46″ N, 18° 9′ 43″ O
Länge 76 km

Rechte Nebenflüsse Drama
Durchflossene Stauseen Großes Staubecken Dzierżno, Jezioro Pławniowice
Großstädte Gliwice
Mittelstädte Kędzierzyn
Kleinstädte Ujest
Schiffbar die zum Gleiwitzer Kanal gehörenden Abschnitte

Die Klodnitz (polnisch Kłodnica) ist ein rechter Zufluss zur Oder. Sie entspringt in Oberschlesien nahe Murcki (Emanuelssegen), einem Stadtteil von Katowice. Sie ist etwa 76 Kilometer lang und fließt in nordwestliche Richtung. Auf ihrem Lauf durchfließt sie ausgedehnte Waldgebiete.

An der Klodnitz befinden sich die Städte Gliwice (Gleiwitz), Ujazd (Ujest) und Kędzierzyn (Kandrzin). Südlich der Stadt Koźle (Cosel) mündet sie in die Oder.

Im Tal der Klodnitz verlief der von 1792 bis 1812 erbaute Klodnitzkanal, der durch den von 1934 bis 1939 ausgebauten Gleiwitzer Kanal ersetzt wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klodnitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien