Kloster Mount Melleray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mont Melleray Abbey (2013)

Kloster Mount Melleray (lat. Abbatia B. M. de Monte Melleario, irisch Mainistir Chnoc Mheilearaí; engl. Mont Melleray Abbey) ist seit 1832 eine Trappisten-Abtei in Cappoquin, County Waterford, Bistum Waterford und Lismore, Irland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als 1830 unter Abt Antoine Saulnier de Beauregard die englischen und irischen Mönche des Klosters Melleray von der französischen Julirevolution vertrieben wurden, gingen sie nach Irland und gründeten 1832 nordöstlich von Cork das Kloster Mount Melleray, das schon 1834 zur Abtei erhoben wurde.

1925 wurden Neu- und Erweiterungsbauten durchgeführt. Dazu wurden Steine des im irischen Bürgerkrieg zerstörten Mitchelstown Castles verwendet.

Obere und Äbte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vincent de Paul Ryan (1835–1845) Abt
  • Joseph Mary Ryan (1846–1847) Abt
  • Bruno Fitzpatrick (1848–1893) Abt
  • Carthage Delaney (1894–1908) Abt
  • Maurus O’Phelan (1908–1931) Abt
  • Stanislaus Hickey (1931–1933) Abt
  • Celsus O’Connell (1933–1957) Abt
  • Finbar Cashman (1957–1971) Abt
  • Paul Hennesy (Pól Ó hAonusa) (1971–1975) Abt
  • Edward Ducey (1975–1980) 1975–1976 Superior ad nutum, 1976–1980 Abt
  • Justin Mac Carthy (1980–1989) Abt
  • Eamon Fitzgerald (1989–2008) Abt, dann Generalabt der Trappisten
  • Michael Ahern (2008–2010),
  • Augustine McGregor (2010–2014) Superior ad nutum
  • Liam O’Connor (2015–2016) Superior ad nutum
  • Richard Purcell (2017–) Abt

Gründungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernard Peugniez: Guide Routier de l’Europe cistercienne. Editions du Signe, Straßburg 2012, S. 996.
  • From the stones of these fields. The story of Mount Melleray, Mount Melleray Abbey Trust, Cappoquin 2000.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 11′ 14,9″ N, 7° 51′ 29,3″ W