Kolda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kolda
Kolda (Senegal)
Red pog.svg
Koordinaten 12° 53′ 45″ N, 14° 56′ 27″ WKoordinaten: 12° 53′ 45″ N, 14° 56′ 27″ W
Basisdaten
Staat Senegal

Region

Kolda
Höhe 34 m
Fläche 7,4 km²
Einwohner 18.465 (2013)
Dichte 2.495,3 Ew./km²
Markt in Kolda
Markt in Kolda

Kolda [kɔlˈda] ist eine Stadt im Süden des Senegal. Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Region Kolda.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kolda befindet sich im Zentrum der Casamance, dem Landesteil des Senegal, der sich zwischen Gambia und Guinea-Bissau erstreckt und zugleich am Westrand der Region Kolda. Das Stadtzentrum liegt am rechten nördlichen Ufer des Casamance-Flusses, der hier ein etwa 75 bis 100 Meter breites Bett hat. Vom Stadtzentrum schafft eine Brücke die Verbindung zu den Stadtteilen am Südufer und zu der Nationalstraße N 6, die dem Südufer in Ost-West-Richtung folgt. Flussaufwärts der Stadt ist der Fluss so seicht, dass dort eine Furt die Durchquerung ermöglicht.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den letzten Volkszählungen hat sich die Einwohnerzahl der Stadt wie folgt entwickelt:

Jahr Einwohner[2]
1988 34.337
2002 53.921
2013 81.098

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kolda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Entfernungen messen mit google maps
  2. Senegal: Die wichtigsten Orte mit Statistiken zu ihrer Bevölkerung