Kona Bicycle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kona Bicycle Company
Rechtsform Personengesellschaft
Gründung 1988
Sitz Ferndale und Vancouver (British Columbia)
Branche Fahrradherstellung
Website http://www.konaworld.com

Kona Kula (1995)

Die Kona Bicycle Company ist ein Fahrradhersteller mit Sitz in Ferndale (Washington) und Vancouver (British Columbia).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1988 von Jacob "Jake the Snake" Heilbron, Dan Gerhard und dem frühen MTB-Rennfahrer Joe Murray gegründet[1]. Der Unternehmensname bezieht sich auf den Ort Kailua-Kona auf Hawaii.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellt Räder verschiedener Gattungen her und vertreibt diese in 30 Ländern.[1] Im Bereich der Mountainbikes spezialisierte sich Kona auf Downhill- und Freeride-Räder und entwickelte die Stinky- und Stab-Serie. Die Produktpalette umfasst außerdem Dirt-Bikes wie das Cowan, Rennräder wie das King Zing, Cyclocross-Räder wie das Jake the Snake und Tourenräder wie das Kona Sutra sowie Kinderräder wie das Makena. Seit 2006 gibt es auch eine Damenlinie namens Lisa. Eine bestehende Radsport-Modelinie der Firma wurde 2008 erweitert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jacob Heilbron. In: Marin Museum of Bicycling and Mountain Bike Hall of Fame. 26. März 2014 (mmbhof.org [abgerufen am 9. Dezember 2017]).