Kona Bicycle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kona Bicycle Company
Rechtsform Personengesellschaft
Gründung 1988
Sitz Ferndale und Vancouver (British Columbia)
Branche Fahrradherstellung
Website http://www.konaworld.com

Kona Kula (1995)

Die Kona Bicycle Company ist ein Fahrradhersteller mit Sitz in Ferndale (Washington) und Vancouver (British Columbia).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1988 von Jacob "Jake the Snake" Heilbron, Dan Gerhard und dem frühen MTB-Rennfahrer Joe Murray gegründet[1]. Der Unternehmensname bezieht sich auf den Ort Kailua-Kona auf Hawaii.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellt Räder verschiedener Gattungen her und vertreibt diese in 30 Ländern.[1] Im Bereich der Mountainbikes spezialisierte sich Kona auf Downhill- und Freeride-Räder und entwickelte die Stinky- und Stab-Serie. Die Produktpalette umfasst außerdem Dirt-Bikes wie das Cowan, Rennräder wie das King Zing, Cyclocross-Räder wie das Jake the Snake und Tourenräder wie das Kona Sutra sowie Kinderräder wie das Makena. Seit 2006 gibt es auch eine Damenlinie namens Lisa. Eine bestehende Radsport-Modelinie der Firma wurde 2008 erweitert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jacob Heilbron. In: Marin Museum of Bicycling and Mountain Bike Hall of Fame. 26. März 2014 (mmbhof.org [abgerufen am 9. Dezember 2017]).