Koven (Gebäude)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koven oder Koben (Mehrzahl: Koeben, Koebens, Koems) ist ein alter niederdeutscher Name für eine Stallung für Schweine, Schafe, Erntevorräte oder landwirtschaftliche Geräte. Man nannte sie auch Schünens oder Scheuern, wobei letzterer Ausdruck eng verwandt mit Scheune ist.

Am bekanntesten ist der veraltete Ausdruck heutzutage entweder als Ortsnamensuffix (-koven, z.B. Müllekoven, Oedekoven) oder in der speziellen Zusammensetzung Schweinekoben. Traditionelle Schweinekoben mussten nicht notwendig ein ganzes Gebäude kennzeichnen, sondern konnten auch für einen Bretterverschlag – freistehend oder innerhalb eines sonst anderweitig genutzten landwirtschaftlichen Nutzgebäudes – stehen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Koben – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen