Kulturpreis der deutschen Freimaurer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kulturpreis der deutschen Freimaurer ist neben dem Lessing-Ring und dem Humanitären Preis eine der Auszeichnungen, welche die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland vergibt. 1966 als Literaturpreis begründet, wird er seit 1980 unter der Bezeichnung Kulturpreis verliehen. Er ist mit 10 000 Euro dotiert und dient der Anerkennung künstlerischen Schaffens, das den freimaurerischen Ideen der Toleranz, der Freiheit und der Brüderlichkeit entspricht.[1]

Die bisherigen Träger des Literatur-/Kulturpreises sind:[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freimaurer ehren Uwe Tellkamp Sächsische Zeitung, 11. Mai 2017
  2. Hartwig Kloevekorn: Auszeichnungen Freimaurer Wiki, abgerufen am 26. Juni 2017
  3. Kulturpreis deutscher Freimaurer an Hans Küng, 2007
  4. Kurt Masur erhält Kulturpreis der Freimaurer Hannoversche Allgemeine, 30. März 2012
  5. Uwe Tellkamp erhält den Kulturpreis der deutschen Freimaurer buchreport, 10. Mai 2017