LDDC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LDDC
Allgemeine Informationen
Herkunft Zürich, Schweiz
Genre(s) Hip-Hop
Gründung 2004
Website www.lddcmusic.com
Aktuelle Besetzung
DJ
G-RaZ
Spanish Vocal
Loco Escrito
English Vocal
Third Eye
Beats
G-RaZ & Third Eye

LDDC (englisch ausgesprochen), ausgeschrieben Los Diablos Del Cielo (spanisch für die Teufel des Himmels) ist eine Schweizer Latino-Rap- und Hip-Hop-Band aus Zürich. Sie wurde 2004 von den Mitgliedern Third Eye, Loco Escrito, Tunicolo und G-RaZ gegründet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppe Los Diablos Del Cielo (LDDC) wurde 2004 von Third Eye (englischer Gesang) und Loco Escrito (spanischer Gesang) gegründet. Ihr erstes Album war „El Principio“, mit Rap auf Spanisch und Englisch, unterlegt mit Beats von Third Eye.

2006 folgte das Release ihrer EP „Camino al éxito“, welches sich in kurzer Zeit 600 Mal verkaufte und der Crew diverse Auftritte in der ganzen Schweiz brachte. Im Herbst 2008 erschien das Album Tentacion celestial.

Zwei Wochen nach dem Drehen des Videos „Arte mezclado“ im April 2009 verunglückte das damalige vierte Mitglied Tunicolo am 1. Mai 2009 tödlich bei einem Autounfall. Am 16. Juni 2009 erschien der Videoclip, welcher Tunicolo gewidmet wurde.[1]

Seit dem 7. Mai 2010 ist ihr Album RimaSSafaR (Reimreise) auf iTunes[2] und im Handel erhältlich. Vorab kam eine Single-Auskopplung inklusiv Videoclip des Tracks Tunicolo heraus, welcher ihrem verstorbenen Mitglied gewidmet ist.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[3]
Rimassafar
  CH 45 23.05.2010 (1 Wo.)

Singles/Musikvideos

  • 2009: Arte mezclado
  • 2010: Tunicolo
  • 2011: RimaSSafaR
  • 2011: Shake it off
  • 2011: Felicidad
  • 2012: Buen Parche

EPs

  • 2006: Camino al éxito
  • 2011: Five (FarMore Records)

Alben

  • 2008: Tentacion celestial (FarMore Records/Nation Biztribution)
  • 2010: RimaSSafaR (feat. Afu-Ra & CanavaR) (FarMore Records/Nation Biztribution)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht auf klangbuero.ch
  2. LDDC auf Itunes
  3. LDDC in der Schweizer Hitparade