La Pedrera (Rocha)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Pedrera
Koordinaten: 34° 35′ S, 54° 8′ W
Karte: Uruguay
marker
La Pedrera

La Pedrera auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat Uruguay
Departamento Rocha
Einwohner 225 (2011)
Detaildaten
Postleitzahl 27004
Stadtvorsitz Alcides Perdomo

La Pedrera ist eine Ortschaft im Südosten Uruguays.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie befindet sich auf dem Gebiet des Departamento Rocha in dessen Sektor 10 südöstlich der Departamento-Hauptstadt Rocha an der Atlantikküste. Im Norden grenzt am dortigen Küstenabschnitt Punta Rubia y Santa Isabel an, in wenigen Kilometern westlicher Entfernung erstreckt sich die Laguna de Rocha. Der nächstgelegene Küstenort in südwestlicher Richtung ist Arachania.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Pedrera liegt an der Ruta 10.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Badeort La Pedrera ist bekannt für die im Ort stattfindenden Karnevalsfeierlichkeiten. Diese locken regelmäßig tausende Besucher an. Für das Jahr 2012 kalkulierte der Bürgermeister mit mehr als 20.000 Gästen und sprach von einem nicht mehr zu bewältigenden Ansturm.[1]

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Pedrera hatte bei der Volkszählung im Jahr 2011 225 Einwohner, davon 128 männliche und 97 weibliche.[2]

Jahr Einwohner
1963 48
1975 64
1985 65
1996 115
2004 165
2011 225

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[3][4]

Stadtverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (Alcalde) von La Pedrera ist Alcides Perdomo, der diese Funktion ebenfalls für La Paloma innehat.(Stand: 20. Februar 2012)[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patente de corso (spanisch) auf www.montevideo.com.uy vom 20. Februar 2012, abgerufen am 20. Februar 2012
  2. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 23. September 2012
  3. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 123 kB)
  4. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 2004 als XLS-Datei
  5. Patente de corso (spanisch) auf www.montevideo.com.uy vom 20. Februar 2012, abgerufen am 20. Februar 2012