Langer Heinrich (Schiff, 1905)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langer Heinrich
2012 im Rostocker Hafen
2012 im Rostocker Hafen
Schiffsdaten
Flagge DeutschlandDeutschland Deutschland
Schiffstyp Schwimmkran
Heimathafen Rostock
Eigner Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum
Bauwerft Bechem & Keetman, Duisburg
Stapellauf 1905
Außerdienststellung 1978
Verbleib Museumsschiff
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
29,55 m (Lüa)
Breite 20,45 m
Tiefgang max. 2,96 m
Verdrängung 900 t
 
Besatzung 14
Maschinenanlage
Maschine Dampfmaschine
Maschinen-
leistung
220 PS (162 kW)
Ausstattung
Hubwerke

1 × 100 t
1 × 20 t

Hubhöhe

50 m

Ausladung

19,7 m

Langer Heinrich ist der Name eines Schwimmkrans, der von 1905 bis 1978 in den Häfen von Danzig und Rostock eingesetzt war. Seit 1980 gehört er zu den Exponaten des Rostocker Schiffbau- und Schifffahrtsmuseums.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schwimmkran wurde 1905 von der Duisburger Firma Bechem & Keetman als sogenannter Wippauslegerkran gebaut, in Danzig montiert und im gleichen Jahr von den Schichau-Werken Danzig in Betrieb genommen. Mit einem Hubwerk von 100 Tonnen und einer Hubhöhe von 50 Metern zählte der Lange Heinrich damals zu den größten Schwimmkranen der Welt.

Anfang 1945 wurde der Lange Heinrich nach Rostock verlegt und ab 1946 von der Neptun Werft betrieben. Dort erfolgte in den 1950er-Jahren eine grundlegende Modernisierung. Bis 1978 war der Schwimmkran dann nicht nur für den Transport von Schiffsbauteilen, sondern auch für den Schwergutumschlag und für Bergungsarbeiten in den Rostocker Häfen im Einsatz.

Nach seiner Außerdienststellung wurde der Schwimmkran 1980 vom damaligen Rostocker Schiffbaumuseum übernommen und von 1992 bis 1995 umfangreich restauriert. Reparaturen des Unterwasserschiffes waren bereits 1997 erforderlich und es folgten größere Instandsetzungs- und Werterhaltungsarbeiten in den Jahren 2002 und 2005. Ende 2010 war eine Abteilung des Pontons leck geschlagen und das eindringende Wasser bewirkte eine gefährliche Krängung des Schwimmkrans. Nach der Bewilligung von 350.000 Euro durch die Rostocker Bürgerschaft wurde der Lange Heinrich am 12. Februar 2011 zur Notreparatur zu den Nordic Yards Warnemünde geschleppt. In einem zweiten Schritt wurde 2012 der Kranausleger saniert und seit dem 19. August 2012 liegt der Lange Heinrich wieder an der Pier der IGA 2003.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Langer Heinrich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 54° 8′ 28″ N, 12° 5′ 16,2″ O