Laura Mañá

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laura Mañá (* 12. Januar 1968 in Barcelona, Spanien) ist eine spanische Schauspielerin, Regisseurin und Drehbuchautorin.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lebenslauf, Bedeutung
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Schauspielerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Lolita al desnudo
  • 1994: La Teta y la luna
  • 1994: La pasión turca
  • 1995: Pizza Arrabbiata
  • 1995: Nadie hablará de nosotras cuando hayamos muerto
  • 1996: Libertarias
  • 1997: Dobermann
  • 2004: Romasanta – Im Schatten des Werwolfs (Romasanta)
  • 2005: Abuela de verano
  • 2007: Auf dem Vulkan (Deutschland)

Als Regisseurin und Drehbuchautorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997: Paraules
  • 2000: Sexo por compasión
  • 2003: Palabras encadenadas
  • 2005: Morir en San Hilario
  • 2007: Ni Dios, ni patrón, ni marido
  • 2010: La vida empieza hoy
  • 2010: A+B+C ellas son África
  • 2011: Clara Campoamor, la mujer olvidada
  • 2012: Concepción Arenal, la visitadora de cárceles

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]