Laurent Favre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laurent Favre (2017)

Laurent Favre (* 14. Oktober 1972 in Fleurier[1]) ist ein Schweizer Politiker (FDP). Seit November 2014 gehörte er dem Staatsrat des Kantons Neuenburg an[2].

Geschäftliche Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 2000 bis 2012 ist dieser FH Agraringenieur Leiter der CNAV, der Neuenburger Kammer für Landwirtschaft und Weinbau. Favre ist ebenfalls Präsident des Schweizerischen Weinbauernverbandes (2009 - 2014).[3]

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Favre war von 2004 bis 2008 in der Gemeinde Fleurier politisch tätig. Als Mitglied des Neuenburger Kantonsparlaments (2005 - 2007) wurde er bei den Schweizer Parlamentswahlen 2007 in den Nationalrat gewählt. Anfangs November 2014 trat er von seinem Amt als Nationalrat zurück, da er am 28. September desselben Jahres mit mehr als 67 % Stimmenanteil in den Neuenburger Staatsrat gewählt wurde. Er führt die Direktion für Raumentwicklung und Umwelt[4].

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Favre ist wohnhaft in Corcelles-Cormondrèche.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ratsmitglied ansehen. Abgerufen am 29. März 2017 (fr-fr).
  2. Laurent Favre - République et canton de Neuchâtel. Abgerufen am 29. März 2017 (fr-fr).
  3. Weinbauern-Präsident wird Staatsrat Quelle: schweizerbauer.ch - sda, Mitteilung vom 29. September 2014
  4. Laurent Favre assermenté au Château. Abgerufen am 29. März 2017 (französisch).