Lavaredohütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lavaredohütte
Lavaredohütte

Lavaredohütte

Lage oberhalb der Forcella Longéres östlich der Drei Zinnen; Provinz Belluno, Italien; Talort: Misurina
Gebirgsgruppe Sextner Dolomiten
Geographische Lage: 46° 37′ 6″ N, 12° 18′ 44″ OKoordinaten: 46° 37′ 6″ N, 12° 18′ 44″ O
Höhenlage 2344 m s.l.m.
Lavaredohütte (Venetien)
Lavaredohütte
Besitzer Privat
Erbaut 1954
Bautyp Hütte
Erschließung Mautstraße
Übliche Öffnungszeiten im Sommer
Weblink www.rifugiolavaredo.com
p6
p1
p8

Die Lavaredohütte (italienischer Name: Rifugio Lavaredo) ist eine vom Bergführer Francesco Corte Colò "Mazzetta" erbaute und privat geführte Schutzhütte in den Dolomiten (Provinz Belluno, Italien) auf einer Höhe von 2344 m s.l.m. Sie befindet sich östlich der Drei Zinnen und liegt im Gebiet des Dolomitenkriegs (1915–1918). Die Lavaredohütte ist zu Fuß von der Auronzohütte in gut 30 Minuten erreichbar und somit eine beliebte Zwischenstation auf dem Weg zum Paternsattel am Drei-Zinnen-Rundweg.

Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gipfelbesteigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]