Lee Nak-yeon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lee Nak-yeon
Koreanische Schreibweise
Hangeul 이낙연
Hanja 李洛淵
siehe auch: Koreanischer Name

Lee Nak-yeon (* 5. Dezember 1951 in Yeonggwang) ist ein südkoreanischer Politiker, der seit 31. Mai 2017 der 45. Premierminister Südkoreas ist. Davor war er seit Juli 2014 Gouverneur der Provinz Jeollanam-do. Er gehört der Deobureo-minju-Partei an.

Nach einem Studium der Rechtswissenschaften an der Seoul National University arbeitete er bis in das Jahr 2000 als Journalist für die Zeitung Dong-a Ilbo.[1]

2000 wurde Lee in die Gukhoe gewählt und diente als Parlamentarier bis zur seiner Wahl zum Gouverneur seiner Heimatprovinz.[2]

Im Jahr 2017 wurde Lee vom neugewählten Präsident Südkoreas Moon Jae-in für das Amt des Premierministers bestellt. Lee werden enge Kontakte nach Japan nachgesagt. Er spricht ebenfalls fließend Japanisch.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://english.chosun.com/site/data/html_dir/2017/05/11/2017051101354.html, abgerufen am 2. August 2017.
  2. http://www.arirang.co.kr/News/News_View.asp?nseq=203843, abgerufen am 2. August 2017.
  3. https://asia.nikkei.com/Politics-Economy/Policy-Politics/South-Korean-prime-minister-pick-seen-as-point-man-on-Japan, abgerufen am 2. August 2017.
VorgängerAmtNachfolger
Hwang Kyo-ahnPremierminister der Republik Korea
31. Mai 2017 –
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Nak-yeon ist der Vorname.