Leif Frey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leif Frey Skispringen
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 14. Januar 1979
Geburtsort LüdenscheidDeutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Karriere
Verein SC Lüdenscheid
Debüt im Weltcup 30. Dezember 1998
Status zurückgetreten
Platzierungen
 Gesamtweltcup 75. (1998/99)
 

Leif Frey (* 14. Januar 1979 in Lüdenscheid) ist ein ehemaliger deutscher Skispringer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frey lebt in Lüdenscheid und startete für den örtlichen SC Lüdenscheid. Der Student nahm schon 1990 an ersten FIS-Wettkämpfen teil. Seine erfolgreichste Zeit hatte er um das Jahr 1999. Sein Debüt im Skisprung-Weltcup gab Frey zum Auftakt der Vierschanzentournee 1998/99 in Oberstdorf, wo er den Finaldurchgang als 44. jedoch klar verpasste. Weitere Einsätze folgten im Januar und Februar in Japan. Während er in Sapporo bei zwei Springen als 34. und 32. die finalen Durchgänge noch knapp verpasste, belegte er in Harrachov den 20. Platz und gewann zum ersten und einzigen Mal Weltcup-Punkte. Es folgte nur noch ein einziger Einsatz im Weltcup, in Oberstdorf zum Auftakt der Vierschanzentournee 2001/02. 2002 startete Frey noch in mehreren Continental Cup-Wettbewerben, ohne jedoch nennenswerte Resultate zu erzielen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
1998/99 75. 11

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]