Leipziger Volksbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Genossenschaftsbanken  Leipziger Volksbank eG
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Schillerstraße 3
04109 Leipzig
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 860 956 04[1]
BIC GENO DEF1 LVB[1]
Gründung 1. Juli 1856
Verband Genossenschaftsverband e.V.
Website www.leipziger-volksbank.de
Geschäftsdaten 2016[2]
Bilanzsumme 769,7 Mio. EUR
Einlagen 673,2 Mio. EUR
Kundenkredite 289,1 Mio. EUR
Mitarbeiter 240
Geschäftsstellen 24
Mitglieder rund 31.000
Leitung
Vorstand Thomas Auerswald
Guido Jüttner
Christoph Kothe
Sybille Rasenberger
Andreas Woda
Aufsichtsrat Jürgen Balthasar, Vorsitzender
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Leipziger Volksbank eG ist eine deutsche Genossenschaftsbank mit Sitz in Leipzig. Das Geschäftsgebiet umfasst die Stadt Leipzig sowie große Teile der Landkreise Leipzig und Nordsachsen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Leipziger Volksbank eG ist im Jahre 2013 aus der Verschmelzung der Volksbank Leipzig eG mit der VR Bank Leipziger Land eG hervorgegangen. Die Vorgängerbanken wurden 1856 bzw. 1860 gegründet. Im Jahre 2017 fusionierte die Leipziger Volksbank eG mit der Raiffeisenbank Torgau eG.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Organe der Bank sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Vertreterversammlung. Die Leipziger Volksbank eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. angeschlossen.

Finanzgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank ist Teil der genossenschaftlichen Finanzgruppe und vermittelt deren Produkte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Geschäftsbericht 2016

Koordinaten: 51° 20′ 13″ N, 12° 22′ 34″ O