Leonhard von Porto Maurizio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Leonhard von Porto Maurizio

Leonhard von Porto Maurizio OFM (Leonardo da Porto Maurizio, bürgerlich Paolo Girolamo Casanuova, * 20. Dezember 1676 in Porto Maurizio, heute Imperia (Ligurien); † 26. November 1751 in Rom) war ein Franziskaner und Prediger. Er gab der Kreuzwegandacht ihre heutige Gestalt. In der römisch-katholischen Kirche wird er als Heiliger verehrt.

Leonhard wurde 1796 selig- und 1867 heiliggesprochen; 1923 wurde er zum Patron der Volksmissionare bestimmt. Sein Gedenktag ist der 26. November. Die Reliquien des heiligen Leonhard ruhen im Hochaltar der Kirche San Bonaventura al Palatino.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]