Distrikt Leribe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Leribe (Distrikt))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte
Südafrika Distrikt Mafeteng Distrikt Maseru Butha-Buthe (Distrikt) Leribe (Distrikt) Berea (Distrikt) Mokhotlong (Distrikt) Mafeteng (Distrikt) Thaba-Tseka (Distrikt) Quthing (Distrikt) Mohale's Hoek (Distrikt) Qacha's Nek (Distrikt)Karte
Über dieses Bild

Lage des Distrikts Leribe in Lesotho

Basisdaten
Verwaltungsstadt Hlotse
Fläche 2828 km²
Einwohnerzahl 298.352 (Stand 2006)
Bevölkerungsdichte 105 Einwohner/km²
ISO 3166-2 LS-C
Telefonvorwahl +266

Der Distrikt Leribe ist einer der zehn Distrikte des Königreichs Lesotho im südlichen Afrika.

Geographie[Bearbeiten]

Der im Norden des Landes liegende Distrikt hat eine Fläche von 2828 km² und eine Bevölkerung von 298.352.[1] Seine Hauptstadt ist Hlotse. Hlotse wird oft Leribe genannt, beispielsweise auf Wegweisern oder bei der offiziellen Postanschrift. Dabei ist Leribe eigentlich der Name eines Hochplateaus, eines Dorfes und einer Missionsstation etwa acht Kilometer östlich von Hlotse.

Der Distrikt Leribe liegt südwestlich des Butha-Buthe-Distrikts, westlich der Distrikte Mokhotlong und Thaba-Tseka und nördlich des Berea-Distrikts. Im Nordwesten grenzt er an die südafrikanische Provinz Freistaat. Grenzfluss ist der Caledon, auf Sesotho Mohokare.

Ortschaften[Bearbeiten]

  • Hlotse, größter Ort des Distrikts
  • Maputsoe, auch Maputsoa, liegt gegenüber der Stadt Ficksburg in Südafrika, industrieller Schwerpunkt in Lesotho
  • Pitseng (deutsch: Im Topf), liegt in einem Tal vor hohen Gipfeln der Maloti-Berge
  • Tsikoane, bekannt durch seine Missionsstation und versteinerte Dinosaurierfußabdrücke.

Community Councils[Bearbeiten]

Die Community Councils (etwa: Gemeinden) sind Fenyane, Hleoheng, Khomokhoana, Limamarela, Linare, Litjotjela, Maisa-Phoka, Malaoaneng, Manka, Matlameng, Menkhoaneng, Motati, Mphorosane, Pitseng, Sephokong, Serupane, Seshote und Tsoilitsoili.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • David Ambrose: The Guide to Lesotho. 2. Auflage. Winchester Press, Johannesburg/Maseru 1976, ISBN 0-620-02190-X

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lesotho Bureau of Statistics. Table A.2, Tables_A_Geography.xls, 2006.
  2. Statistik bei statoids.com (englisch), abgerufen am 27. Dezember 2012

-2928Koordinaten: 29° S, 28° O