Letscho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Letscho

Letscho (ungarisch Lecsó, tschechisch und slowakisch Lečo, polnisch Leczo) ist ein Schmorgericht der ungarischen Küche, das grundsätzlich aus Speck, gelber Spitzpaprika, Tomaten und Zwiebeln besteht.

Grüne Paprika wäre zu bitter und rote Paprika zu süß und wird deshalb für ein Letscho in der Regel nicht in der ungarischen Küche verwendet.

Letscho ist in Ungarn eine Hauptmahlzeit, keine Beilage, deshalb wird es manchmal mit Eiergraupen (Tarhonya) zubereitet. Es können auch Lecsókolbász (eine ungarische Wurstsorte), Wein und Reis hinzugefügt werden.

Letscho ist ein wichtiger Bestandteil der österreichischen Küche. Das Gericht ist auch in Ostdeutschland als Beilage zu Grillgerichten, Bratwurst und anderen Fleischgerichten sehr beliebt. In den neuen Bundesländern bieten Supermärkte und Lebensmittelläden verschiedene Sorten Letscho im Glas an, jedoch weichen die in Konserven erhältlichen Letschos stark vom Original ab. In anderen Teilen Deutschlands ist es nicht sehr verbreitet.

Ein ähnliches Gericht, das ebenfalls auf Paprika basiert, ist die italienische Peperonata, die jedoch keinen Speck enthält, milder gewürzt und kürzer gegart ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lecsó – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien