Letzte Chance für Harry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelLetzte Chance für Harry
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1998
Länge90 Minuten
Stab
RegieKarsten Wichniarz
DrehbuchRolf-René Schneider
ProduktionKarl Spiehs
MusikGünther Fischer
KameraNicolas Joray
Besetzung

Letzte Chance für Harry ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahre 1998 mit Harald Juhnke in der Hauptrolle.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Obdachlose Harry Strehle findet den Manager Simon Spradow auf der Straße liegend und hält ihn für eine Leiche. Um über den Winter zu kommen, nimmt er dem vermeintlichen Toten Mantel und Schuhe ab. Im Mantel jedoch befinden sich die Brieftasche des Mannes und zudem auch ein Schlüssel für ein Hotelzimmer. Strehle verschafft sich Zutritt zu dem Hotel um eine Nacht in einem Zimmer zu verbringen. Am nächsten Morgen wird er vom Zimmerservice abgeholt und in Simon Spradows Firma gebracht. Alle halten ihn für den Firmeninhaber. Letztlich jedoch trifft er sich mit dem wahren Spradow und tauscht so mit ihm die Rolle zurück.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Gängiger Fernsehfilm, ganz zugeschnitten auf die beiden Hauptdarsteller Juhnke und Pfitzmann.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Letzte Chance für Harry. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.