Leuchtturm Hraunhafnartangi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leuchtturm Hraunhafnartangi
Hraunhafnartangaviti
Hraunhafnartangaviti - panoramio.jpg
Ort: Melrakkaslétta
Norðurland eystra, IslandFlag of Iceland.svgIsland
Lage: nordwestlich von Raufarhöfn
Geographische Lage: 66° 32′ 7,1″ N, 16° 1′ 15,6″ WKoordinaten: 66° 32′ 7,1″ N, 16° 1′ 15,6″ W
Seekarte
Leuchtturm Hraunhafnartangi (Island)
Feuerhöhe: 21 m
Bauart: Beton
Bauform: quadratischer Grundriss
Kennung: Mo.(N)W.R.30s
▄▄▄ ▄ 
Sektorenfeuer: R: 000°-105°
W: 105°-290°
R: 290°-330°.
Nenntragweite weiß: 10 sm (18,5 km)
Nenntragweite rot: 7 sm (13 km)
Bauzeit: bis 1951
Listeneinträge
UKHO: L 4699
NGA: 18844
ARLHS: ICE-005

p4

Der Leuchtturm Hraunhafnartangi (isländisch Hraunhafnartangaviti) ist der nördlichste Leuchtturm Islands. Er steht rund 800 Meter südlich des Polarkreises.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Leuchtturm befindet sich an der Nordostküste Islands, etwa 10 km nordwestlich von Raufarhöfn, der nördlichsten Ortschaft auf dem isländischen Festland.[1] Der Leuchtturm hat einen quadratischen Grundriss, ist 19 Meter hoch und aus Beton gebaut.[2] Das Laternenhaus ist rot.

Kennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kennung ist ein langer und ein kurzer Blitz, welcher alle 30 Sekunden erscheint. Der Blitz ist je nach Richtung vom Leuchtturm weiß oder rot.[2]  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Raufarhofn, the northernmost village in Iceland, midnight sun and northern lights. 27. Mai 2010, abgerufen am 3. Januar 2021.
  2. a b Russ Rowlett: Lighthouses of Northern Iceland (Englisch) In: The Lighthouse Directory. University of North Carolina at Chapel Hill.