librsvg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
librsvg
Librsvg.svg
Entwickler Dom Lachowicz
Richard Hoelscher
Caleb Moore
Aktuelle Version 2.40.13[1]
(8. Januar 2016)
Betriebssystem POSIX-kompatible
Programmier­sprache C
Kategorie Grafikbibliothek
Lizenz LGPL (Freie Software)
Deutschsprachig nein
LibRsvg

librsvg ist eine freie Grafikbibliothek zum Rastern von Scalable Vector Graphics (SVG). Sie wurde im Rahmen des GNOME-Projektes geschrieben und ist unter der LGPL-Lizenz veröffentlicht.

Zu der Grafikbibliothek gehört auch das Kommandozeilenprogramm rsvg-convert, welches SVG-Dateien in die Vektorgrafikformate PDF oder PostScript konvertieren kann, bzw. unter Angabe der gewünschten Ausgabedimensionen in Pixel beliebig große Rastergrafiken im PNG-Format erstellt.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

librsvg wurde für den GNOME-Desktop entwickelt und wird dort unter anderem für das Rendern von Icons verwendet. Auch andere Programme greifen auf die Bibliothek bzw. das Kommandozeilenfrontend zurück, um Unterstützung für das SVG-Format zu bieten. Beispielsweise verwendet Wikipedia das Kommandozeilenfrontend, um von Autoren generierte SVG-Dateien serverseitig zu PNG-Dateien zu konvertieren, die Benutzer ohne SVG-Unterstützung im Browser zu sehen bekommen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Analyse (Parsing) der XML-Syntax von SVG-Dateien kommt die Programmbibliothek libxml zum Einsatz, welche ebenfalls Teil des GNOME-Projekts ist.

Seit Version 2.13.0 verwendet librsvg die Grafikbibliothek Cairo als Hauptbackend.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. URL der Fundstelle: https://mail.gnome.org/archives/gnome-announce-list/2016-January/msg00003.html, Originaltitel: Librsvg 2.40.13 is released, Veröffentlichungsdatum: 8. Januar 2016