Liederfest (Litauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Liederfest)
Wechseln zu: Navigation, Suche
das Liederfest 2009
das erste Liederfest 1924 in Kaunas

Das Liederfest (Dainų šventė) ist eine Musikveranstaltung in Litauen und ist eines der drei baltischen Liederfeste. Seit 1924 wurde es 17 Mal organisiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Liederfest zur Jahrtausendfeier Litauens (2009) bestand aus dem folgenden Programm: einem Abend professionellen Darbietungen (Schlossterritorium, Kathedralenplatz), einem Chormusikabend (Kongresskonzertsaal), einem Zither-Nachmittag (Kirche der Auferstehung Christi, Kaunas), modernisierter Folklore (Kalnų-Park), einem Folkloretag (Sereikiškių-Park), Blasorchestern (Kalnų-Park, Rathausplatz), einem Ensembleabend (Tal der Lieder, Kaunas), einem Tanztag (Žalgiris-Stadion), einem Programm des Tags der Schüler- und großen Lieder (Vingio-Park).

Es gab auch eine Parade der Teilnehmer, eine Volkskunstausstellung, Konzerte von künstlerischen Kollektiven, die vereinte Aufführung der Laientheater mit dem Titel „Amerika in der Sauna“ und viele andere Veranstaltungen. An den verschiedenen Programmen nahmen etwa 40.000 Interpreten aus Litauen und Auswanderer aus der ganzen Welt teil.

2003 wurde das Liederfest gemeinsam mit den anderen baltischen Liederfesten (Estland und Lettland) von der UNESCO als Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit anerkannt und 2008 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.[1]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Baltic Song and Dance Celebrations bei unesco.org (englisch)