Lilium huidongense

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lilium huidongense
Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Lilienartige (Liliales)
Familie: Liliengewächse (Liliaceae)
Unterfamilie: Lilioideae
Gattung: Lilien (Lilium)
Art: Lilium huidongense
Wissenschaftlicher Name
Lilium huidongense
J.M.Xu

Lilium huidongense ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Lilien (Lilium) in der Sektion Sinomartagon und steht Lilium henrici nahe.

Beschreibung[Bearbeiten]

Lilium huidongense erreicht Wuchshöhen bis zu 50 Zentimetern, der Stängel ist glatt, Wurzeln werden am Ansatz oberhalb der Zwiebel gebildet. Die verteilt stehenden Blätter sind eiförmig-lanzettlich bis lanzettlich, fünf- bis siebennervig und 7 bis 8 Zentimeter lang sowie 1,6 bis 2,4 Zentimeter breit. Ihr Rand ist fein papillös, in den Blattachseln findet sich ein Büschel weißer, krauser Härchen.

Im Juni werden bis zu vier in einer Traube stehende, nickende und glockenförmige Blüten gebildet. Linealisch-lanzettliche Tragblätter sind am Ansatz des 4 bis 6 Zentimeter langen Blütenstiels vorhanden, 6,5 bis 7 Zentimeter lang und 9 bis 12 Millimeter breit. Die Blütenhüllblätter sind hellrot und purpurn gefleckt, an der Spitze fein papillös, länglich-rund bis länglich-rund-eiförmig, rund 4 Zentimeter lang und 1,3 Zentimeter breit. Die Nektarien sind nicht papillös.

Die zueinander gebogenen Staubfäden sind knapp 2 Zentimeter lang und haarlos, die linealischen Staubbeutel rund 7 Millimeter lang. Der zylindrische Fruchtknoten ist rund 8 Millimeter lang und 2 Millimeter breit, der Griffel 2,5 Zentimeter lang. Die dreilappige Narbe ist geschwollen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Art ist bisher nur ein einziges Mal im Südwesten der chinesischen Provinz Sichuan im Kreis Huidong, Autonomer Bezirk Liangshan in Höhenlagen um 3200 Meter gefunden worden. Das Typusexemplar wurde im Juni 1959 von S. K. Wu gesammelt und erst 1985 von Jie Mei Xu erstbeschrieben [1].

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Liang Songyun, Minoru N. Tamura: Lilium huidongense. In: Wu Zhengyi, Peter H. Raven, Hong Deyuan (Hrsg.): Flora of China. 24, Missouri Botanical Garden Press / Science Press, St. Louis / Beijing 2000, ISBN 978-0-915279-83-8, S. 142 (online, abgerufen am 3. Februar 2009).
  •  Xu Jie-Mei: New Species of Liliaceae from Sichuan. In: Acta Phytotaxonomica Sinica. 23, Nr. 3, 1985, ISSN 0529-1526, S. 232–235 (pdf).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. W3TROPICOS Online

Weblinks[Bearbeiten]