Liste der Deutschen Bibliothekartage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine Liste aller Deutschen Bibliothekartage.[1]

Bibliothekartage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eingang zum 106. Deutschen Bibliothekartag 2017 in Frankfurt
Ausstellung zum 106. Deutschen Bibliothekartag 2017 in Frankfurt

Die erste Versammlung deutscher Bibliothekare fand 1897 in Dresden statt. Gezählt wurden die Versammlungen ab 1900. Der Veranstaltungsname Bibliothekartag ist ab 1920 nachgewiesen.[2] Im Jahr 2003 fand wegen des IFLA Weltkongresses in Deutschland kein Bibliothekartag statt.

Jahr Nummer Ort Teilnehmende
1900 1 Marburg
1901 2 Gotha
1902 3 Jena
1903 4 Halle
1904 5 Stuttgart
1905 6 Posen
1906 7 Berlin
1907 8 Bamberg
1908 9 Eisenach
1909 10 Münster
1910 11 Nürnberg
1911 12 Hamburg
1912 13 München
1913 14 Mainz
1914 15 Leipzig
1920 16 Weimar
1921 17 Wernigerode
1922 18 Kassel
1923 19 Regensburg
1924 20 Erfurt
1925 21 Freiburg
1926 22 Wien
1927 23 Dortmund
1928 24 Göttingen
1929 25 Königsberg
1930 26 Lübeck
1931 27 Erlangen
1932 28 Jena
1933 29 Darmstadt
1934 30 Danzig
1935 31 Tübingen
1936 32 Dresden
1937 33 Köln
1938 34 Passau
1939 35 Graz
1940 36 Berlin (nur Mitgliederversammlung)
1946 37 Hamburg
1948 38 Hannover
1949 39 Rothenburg o.d.T. und Erlangen
1950 40 Marburg
1951 41 Münster
1952 42 Mainz
1953 43 Konstanz
1954 44 Bremen
1955 45 Düsseldorf
1956 46 Berlin
1957 47 Lübeck
1958 48 Fulda
1959 49 Freiburg/Brsg.
1960 50 Trier
1961 51 München
1962 52 Darmstadt
1963 53 Saarbrücken
1964 54 Kassel
1965 55 Nürnberg
1966 56 Hannover
1967 57 Aachen
1968 58 Karlsruhe
1969 59 Kiel
1970 60 Augsburg
1971 61 Köln
1972 62 Mannheim
1973 63 Hamburg (1. Kongress)
1974 64 Braunschweig
1975 65 Konstanz
1976 66 Münster
1977 67 Bremen
1978 68 Stuttgart (2. Kongress)
1979 69 Berlin
1980 70 Wuppertal
1981 71 Regensburg
1982 72 Darmstadt
1983 73 Hannover (3. Kongress)
1984 74 Bielefeld
1985 75 Trier
1986 76 Oldenburg
1987 77 Augsburg
1988 78 Berlin (4. Kongress)
1989 79 Bonn
1990 80 Saarbrücken
1991 81 Kassel
1992 82 Bochum
1993 83 Leipzig (5. Kongress)
1994 84 Dortmund (6. Kongress)
1995 85 Göttingen
1996 86 Erlangen
1997 87 Dortmund (7. Kongress)
1998 88 Frankfurt/Main
1999 89 Freiburg/Brsg.
2000 90 Leipzig (zugleich 1. Gemeinsamer Kongress von BDB und DGI)
2001 91 Bielefeld
2002 92 Augsburg
2004 93 Leipzig (zugleich 2. Gemeinsamer Kongress von BDB und DGI)
2005 94 Düsseldorf 2.500
2006 95 Dresden 3.266
2007 96 Leipzig (zugleich 3. Leipziger Kongress der BID)
2008 97 Mannheim 2.800
2009 98 Erfurt
2010 99 Leipzig (zugleich 4. Leipziger Kongress der BID)
2011 100 Berlin
2012 101 Hamburg
2013 102 Leipzig (zugleich 5. Leipziger Kongress der BID)
2014 103 Bremen
2015 104 Nürnberg
2016 105 Leipzig (zugleich 6. Leipziger Kongress der BID)
2017 106 Frankfurt/Main 3.500
2018 107 Berlin
2019 108 Leipzig (zugleich 7. Leipziger Kongress der BID)
2020 109 Hannover (ausgefallen wegen der Corona-Pandemie 2020)[3]
2021 109 Bremen (erstmals in hybrider Form)
2022 110 Leipzig (zugleich 8. Leipziger Kongress der BID)
2023 111 Hannover (erstmalig unter dem Namen BiblioCon die Zählung bleibt aber fortlaufend, d. h. 2023 = 111. BiblioCon)[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chronologie der Bibliothekartage. VDB und BIB, abgerufen am 22. Februar 2020.
  2. Hans Paalzow: Versammlung deutscher Bibliothekare. In: Centralblatt für Bibliothekswesen. Band 17, Nr. 7, 1900, ISSN 0044-4081, S. 337–340 (digizeitschriften.de [abgerufen am 29. Juni 2021]).
  3. Absage des Bibliothekartags 2020 in Hannover. Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare, 1. April 2020, abgerufen am 1. April 2020.
  4. Aus Bibliothekartag wird BiblioCon. In: Website des VDB. 20. Januar 2023, abgerufen am 20. Januar 2023.