Liste der Naturdenkmale im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Naturdenkmale im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nennt die im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ausgewiesenen Naturdenkmale (Stand August 2002).[1][2]

Bäume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Bezeichnung Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
2-1/B (V-1/B) Balkan-Rosskastanie Landsberger Allee 32, südlich des Sportplatzes
(Standort)
Aesculus hippocastanum Schönheit BW
2-2/B (V-2/B) Silber-Ahorn, (V-5/B) Südlicher Trompetenbaum Volkspark Friedrichshain
(Standort)
Acer saccharinum, Catalpa bignonioides Schönheit, Seltenheit
(V-2/B) Silber-Ahorn, (V-5/B) Südlicher Trompetenbaum
2-3/B (V-3/B) Platane, (V-6/B) Stiel-Eiche, (V-7/B) Stiel-Eiche, (V-8/B) Stiel-Eiche Volkspark Friedrichshain
(Standort)
Platanus × acerifolia, Quercus robur Schönheit
(V-3/B) Platane, (V-6/B) Stiel-Eiche, (V-7/B) Stiel-Eiche, (V-8/B) Stiel-Eiche
2-4/B (V-9/B) Stiel-Eiche Forckenbeckplatz, südlich Bereich, nahe Eldenaer Straße
(Standort)
Quercus robur Schönheit
(V-9/B) Stiel-Eiche
2-5/B (V-10/B) Fächerblattbaum Koppenstraße 76, Schulhof
(Standort)
Ginkgo biloba Seltenheit, Eigenart
(V-10/B) Fächerblattbaum
2-6/B (V-11/B) Platane Alt-Stralau 4
(Standort)
Platanus × acerifolia Schönheit
(V-11/B) Platane
2-7/B (V-21/B) Balkan-Rosskastanie Alt-Stralau 17
(Standort)
Aesculus hippocastanum Schönheit
(V-21/B) Balkan-Rosskastanie
2-8/B (V-12/B) Silber-Weide Alt-Stralau 42–43
(Standort)
Salix alba Schönheit
(V-12/B) Silber-Weide
2-9/B (V-13/B) Schwarz-Pappel Tunnelstraße 1
(Standort)
Populus nigra Schönheit
(V-13/B) Schwarz-Pappel
2-10/B (V-14/B) Stiel-Eiche Tunnelstraße 3–4
(Standort)
Quercus robur Schönheit
(V-14/B) Stiel-Eiche
2-11/B (V-15/B) Stiel-Eiche Tunnelstraße 5–11, Friedhof, nordwestlich der Kirche
(Standort)
Quercus robur Schönheit
(V-15/B) Stiel-Eiche
2-12/B (V-16/B) Berg-Ahorn Tunnelstraße 30
(Standort)
Acer pseudoplatanus Schönheit
(V-16/B) Berg-Ahorn
2-13/B (V-17/B) Feld-Ulme Otto-Braun-Straße / Ecke Friedenstraße; nordwestlich der Bartholomäus-Kirche
(Standort)
Ulmus carpinifolia Schönheit BW
2-14/B (V-18/B) Balkan-Rosskastanie Georgenkirchstraße 69–70, hinterer rechter Grundstücksbereich
(Standort)
Aesculus hippocastanum Schönheit BW
2-15/B (V-19/B) Paul’s Scarlet Rotdorn Fürstenwalder Straße 16–19, südlich des Gebäudes Nr. 16
(Standort)
Crataegus laevigata Schönheit
(V-19/B) Paul’s Scarlet Rotdorn
2-16/B Lederhülsenbaum Boxhagener Platz, nördlicher Bereich
(Standort)
Gleditsia triacanthos Schönheit, Seltenheit BW
2-17/B (V-22/B) Platane Löwestraße 10 A, Hofbereich
(Standort)
Platanus × acerifolia Schönheit
(V-22/B) Platane
2-18/B (VI-11/B) Platane Methfesselstraße 19 / Wilhelmshöhe 9, am Zaun in der Grünanlage
(Standort)
Platanus × acerifolia Schönheit
(VI-11/B) Platane
2-19/B (VI-9/B) Platane Methfesselstraße 28–48, Brauerei, südlich der Einfahrt
(Standort)
Platanus × acerifolia Schönheit BW
2-20/B (VI-1/B) Platane Methfesselstraße 43, Wilhelmshöhe, Spielplatz
(Standort)
Platanus × acerifolia Schönheit
(VI-1/B) Platane
2-21/B (VI-5/B) Balkan-Rosskastanie Viktoriapark, östlicher Teil, nahe Methfesselstraße
(Standort)
Aesculus hippocastanum Schönheit BW
2-22/B (VI-2/B) Stiel-Eiche Dreifaltigkeitsfriedhof, Eingang Bergmannstraße
(Standort)
Quercus robur Schönheit
(VI-2/B) Stiel-Eiche
2-23/B (VI-3/B) Südlicher Zürgelbaum Vor Mehringdamm 107
(Standort)
Celtis australis Schönheit, Seltenheit (als Gruppe)
(VI-3/B) Südlicher Zürgelbaum
2-24/B (VI-4/B) Platane Wilhelmshöhe (Privatstraße), Rondell
(Standort)
Platanus × acerifolia Schönheit
(VI-4/B) Platane
2-25/B (VI-6/B) Balkan-Rosskastanie Wrangelstraße 128, Schulhof (Kitagelände)
(Standort)
Aesculus hippocastanum Schönheit
(VI-6/B) Balkan-Rosskastanie
2-26/B (VI-10/B) Gemeine Eibe Wrangelstraße 137, Vorgarten
(Standort)
Taxus baccata Schönheit, Eigenart
(VI-10/B) Gemeine Eibe
2-27/B (VI-7/B) Südlicher Trompetenbaum Wartenburgstraße 1, Vorgarten
(Standort)
Catalpa bignonioides Schönheit, Eigenart
(VI-7/B) Südlicher Trompetenbaum
2-28/B (VI-8/B) Platane Hallesches Ufer, Ecke Köthener Brücke
(Standort)
Platanus × acerifolia Schönheit, landeskundliche Gründe
(VI-8/B) Platane
2-29/B (VI-13/B) Gemeine Eibe Großbeerenstraße 22, Vorgarten
(Standort)
Taxus baccata Schönheit, Seltenheit, Eigenart
(VI-13/B) Gemeine Eibe

Findlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in Berlin als Naturdenkmal geführten Findlinge sind in der Regel erratische Blöcke mit einem Volumen von mindestens einem Kubikmeter und somit eine Masse von mehreren Tonnen.[3]

Nr. Bezeichnung Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
2-1/F Findling, „Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stein“ Mendelssohn-Bartholdy-Park
(Standort)
naturgeschichtliche Gründe


2-2/F Findling Oranienstraße 124/125 Ecke Alexandrinenstraße
(Standort)
naturgeschichtliche Gründe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naturdenkmale im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verordnung zum Schutz von Naturdenkmalen in Berlin. (PDF; 734 kB) Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt - Berlin, 2. März 1993, abgerufen am 8. November 2013.
  2. Übersicht der Geschützten Landschaftsbestandteile und Naturdenkmale (Flächen). Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt - Berlin, abgerufen am 8. November 2013.
  3. Margot Böse und Gerhard Ehmke: Geotope und ihre Unterschutzstellung in Berlin, Brandenburgische Geowissenschaftliche Beiträge, Kleinmachnow, 3 (1996), 1, Seiten 155 bis 159