Liste der ethnischen Gruppen in Myanmar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eine ethnolinguistische Karte von Burma (Anmerkung: Eine Reihe von ethnischen Minderheiten werden auf dieser Karte nicht anerkannt, darunter die Rakhine, die 3,5 Prozent der Bevölkerung ausmachen).

Myanmar (auch bekannt als Burma) ist eine ethnisch extrem vielfältige Nation mit 135 verschiedenen ethnischen Gruppen, die von der Regierung von Myanmar offiziell anerkannt sind. Diese sind in acht „große nationale ethnische Rassen“ gruppiert: Bamar, Kachin, Kayah, Kayin, Chin, Mon, Rakhine und Shan, die in folgender Liste der ethnischen Gruppen in Myanmar aufgeführt sind.[1]

Liste der Ethnien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Die folgende Liste ist sehr umstritten. Viele der Namen und Schreibvarianten sind nur aus dieser offiziellen Liste bekannt. (siehe auch en:List of ethnic groups in Myanmar)[2][3][4]

Kachin umfasst 12 verschiedene ethnische Gruppen
1. Kachin siehe: Jingpo
2. Trone siehe: Taron (Volk)
3. Dalaung, unbekannt[5]
4. Jinghpaw siehe: Singpho (Ethnie)
5. Guari, unbekannt[5]
6. Hkahku siehe: Jingpo
7. Duleng, unbekannt[5]
8. Maru (Lawgore)
9. Rawang siehe: Nung Rawang
10. Lashi (La Chit)
11. Atsi siehe: Zaiwa (Sprache)
12. Lisu
Kayah umfasst 9 verschiedene ethnische Gruppen

Anmerkung, eine bekannte fragwürdige Quelle.[6]

13. Kayah (Karenni)
14. Zayein (Lahta; Gaungto; Loilong Karens)
15. Ka-Yun (Kayan; Padaung)
16. Gheko (Karen, Geko)
17. Kebar, vielleicht Übersetzungsfehler für Geba Karen (Sprache)
18. Bre (Ka-Yaw; Kayaw)
19. Manu Manaw (Manumanaw)
20. Yin Talai, vielleicht Yintale
21. Yin Baw (Yinbaw)
Kayin umfasst 11 verschiedene ethnische Gruppen
22. Kayin (Karen)
23. Kayinpyu (Geba Karen)
24. Pa-Le-Chi, maybe Mobwa
25. Mon Kayin (Sarpyu), unbekannt[5]
26. Sgaw (Karen, S’gaw)
27. Ta-Lay-Pwa, unbekannt[5]
28. Paku (Karen, Paku)
29. Bwe (Bwe Karen)
30. Monnepwa (Karen, Paku)
31. Monpwa, unbekannt[5]
32. Shu (Ethnie) (Pwo Kayin)
Chin umfasst 53 verschiedene ethnische Gruppen

Möglicherweise ursprünglich eine Liste von Steuerbezirken. Mit der höchsten Steuer zuerst.

33. Chin
34. Meithei (Meitei; Kathe)
35. Saline (Salai)
36. Ka-Lin-Kaw (Lushay)
37. Khumi (Khami)
38. Awa Khami (Mro-Khami)
39. Khawno
40. Kaungso
41. Kaung Saing Chin
42. Kwelshin (Khualsim)
43. Kwangli (Sim)
44. Gunte (Lyente; Falam)
45. Gwete (Guite)
46. Ngorn (Chin, Ngawn)
47. Siyin (Sizaang), (Sizang)[5]
48. Sentang
49. Saing Zan
50. Za-How (Zahau)
51. Zotung
52. Zo-Pe
53. Zo
54. Zahnyet (Zanniet)
55. Tapong
56. Tiddim (Hai-Dim)
57. Tay-Zan
58. Taishon (Tashon)
59. Thado
60. Torr (Tawr)
61. Dim
62. Dai (Yindu)
63. Naga
64. Tangkhul
65. Malin
66. Panun
67. Magun
68. Matu
69. Miram (Mara, Shendu, Lakher etc.)
70. Mi-er
71. Mgan
72. Lushei (Lushay)
73. Laymyo
74. Lyente
75. Lautu
76. Lai (Haka Chin)
77. Laizao
78. Mru
79. Hualngo
80. Anu
81. Anun
82. Oo-Pu
83. Lhinbu
84. Asho (Plain)
85. Rongtu
Bamar umfasst 9 ethnische Gruppen
86. Bamar (Burman)
87. Dawei von der Stadt Dawei
88. Beik
89. Yaw
90. Yabein
91. Kadu (Kado)
92. Ganan
93. Salone (Salon; Moken)
94. Hpon
Mon umfasst eine ethnische Gruppe
95. Mon
Rakhine umfasst 7 ethnische Gruppen
96. Rakhine (Arakanesen)
97. Kamein
98. Kwe Myi
99. Daingnet
100. Maramagyi
101. Mro (Wakim)
102. Thet
Shan umfasst 33 ethnische Gruppen
103. Shan (Tai)
104. Yun (Lao)
105. Kwi
106. Pyin
107. Yao (Hmong; Mien)
108. Danaw (Danau)
109. Pale
110. Eng (En)
111. Son
112. Khamu (Khmu)
113. Kaw (Akha-E-Kaw)
114. Kokant (Kokang)
115. Khamti Shan
116. Hkun (Khün)
117. Taungyo
118. Danu
119. Palaung
120. Man Zi
121. Yin Kya
122. Yin Net
123. Shan Gale
124. Shan Gyi
125. Lahu
126. Intha
127. Eik-swair
128. Pa-O (Taungthu; Black Karen)
129. Tai-Loi
130. Tai-Lem
131. Tai-Lon
132. Tai-Lay
133. Maingtha (Achang)
134. Maw Shan
135. Wa (Va)

Nicht anerkannte ethnische Gruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Regierung von Myanmar (Burma) erkennt mehrere ethnische Gruppen nicht als Teil der Liste der 135 offiziell anerkannten ethnischen Gruppen an:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • U Min Naing, National Ethnic Groups of Myanmar (Trans. by Hpone Thant). Yangon: Thein Myint Win Press, 2000.
  • „National Races of Myanmar“ (1960) by the Ministry of Culture

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.myanmar.gov.mm/people-society
  2. Gamanii: 135: Counting Races in Burma. In: Shan Herald, 25. September 2012. Archiviert vom Original am 9. Mai 2014  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.shanland.org. Abgerufen am 3. April 2020. 
  3. Webseite des myanmarischen Ministeriums für Hotels und Tourismus (Memento vom 10. August 2010 im Internet Archive)
  4. Zusammensetzung der verschiedenen ethnischen Gruppen auf www.embassyofmyanmar.be, abgerufen am 3. April 2020
  5. a b c d e f g Ethnologue
  6. Die Quelle dieser Liste sind die 9 Bildunterschriften aus einem unwissenschaftlichen italienischen Buch, daher italienische Schreibweise. I Ghekhù : tribu criana della Birmania orientale. Paolo Manna. 1902. Milano.
  7. Jeremy Mullins, Mon Mon Aye: Panthay Muslims protect their name. In: Myanmar Times, 30. März 2014. 
  8. Tracing an Indian Diaspora: Contexts, Memories, Representations herausgegeben von Parvati Raghuram - Google Books

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ethnic groups in Myanmar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien