Liste der geänderten Ortsnamen in Guinea-Bissau nach 1974

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einige der ursprünglichen portugiesischen Ortsbezeichnungen in der früheren portugiesischen Kolonie von Guinea-Bissau erhielten im Zuge der Entkolonialisierungsbemühungen nach der Unabhängigkeit 1974 neue Namen.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, werden im Folgenden die wichtigsten Umbenennungen aufgelistet, nach Regionen sortiert.

Kolonialname heutiger Name Region Namensursprung
Vila de Nova Lamego Gabú Region Gabú die portugiesische Stadt Lamego
Vila de Teixeira Pinto Canchungo Region Cacheu der Kolonialoffizier João Teixeira Pinto
Aldeia Formosa Quebo Region Tombali port. für „schönes Dorf“

Dagegen blieben andere koloniale Ortsnamen bis heute unverändert, zum Beispiel

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]