Lizum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lizum (betont auf -zum, von bündnerromanisch lozza: „Schlamm, Kotlache“, aus lat. lutum: „Kot“) bedeutet Alm als Bestandteil eines Almnamens. Die Bedeutung ergibt sich aus der ursprünglich kotigen Beschaffenheit dieser Weidefläche. Vergleichbar damit ist der im Tiroler Deutschen verwendete Almname Kotalm.

Der Almname kommt in Österreich vor in

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johannes Kramer: Italienische Sprache und Literatur an der Jahrtausendwende: Beiträge zum Kolloquium zu Ehren von Ignazio Toscani. Buske Verlag, 2002, S. 210 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]