Lohndorf (Litzendorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lohndorf
Gemeinde Litzendorf
Koordinaten: 49° 54′ 58″ N, 11° 2′ 46″ O
Höhe: 343 m
Einwohner: 385
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 96123
Karte
Lage in der Gemeinde Litzendorf im Landkreis Bamberg

Lohndorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Litzendorf des Landkreises Bamberg.

Das Dorf liegt in der Mitte des Ellertals und der 1994 entstandenen Fränkischen Straße der Skulpturen. Heute leben etwa 385 Menschen im Dorf.

Nördlich von Lohndorf befindet sich am Fuße des Höhenzuges Stammberg der Beginn einer historischen Wasserleitung („Rote Tür“), die Schloss Seehof versorgte.

In Lohndorf sind zwei Brauereien beheimatet. Zusammen mit der Brauerei im Nachbarort Tiefenellern kommen auf 600 Menschen drei Brauereien, eine der größten Brauereidichten der Welt.

Am 1. Mai 1978 wurde die bisher selbständige Gemeinde Lohndorf aufgelöst und nach Litzendorf eingemeindet.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 673.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lohndorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien