Lokri (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Lokri
Δήμος Λοκρών
Lokri (Gemeinde) (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Mittelgriechenland
Regionalbezirk: Fthiotida
Geographische Koordinaten: 38° 39′ N, 23° 0′ OKoordinaten: 38° 39′ N, 23° 0′ O
Fläche: f4614,7
Einwohner: 19.623 (2011)
Bevölkerungsdichte: 31,92
Gemeindelogo:
Gemeindelogo von Gemeinde Lokri
Sitz: Atalanti
LAU-1-Code-Nr.: f11
Gemeindebezirke: 4 Gemeindebezirke
Lokale Selbstverwaltung: f124 Stadtbezirke
10 Ortsgemeinschaften
Website: www.dimos-lokron.gov.gr
Lage in der Region Mittelgriechenland
Datei:2011 Dimos Lokron.png
f9f8f3

Lokri (griechisch Δήμος Λοκρών Dimos Lokron ‚Gemeinde der Lokrer‘, Aussprache: [ˈðimɔs lɔˈkrɔn]) ist eine Gemeinde (Δήμος, Dimos) im Regionalbezirks Fthiotida in der Region Mittelgriechenland.

Die Gemeinde Lokri wurde durch die Zusammenlegung der ehemaligen Gemeinden und jetzigen Gemeindebezirke Atalandi, Dafnousia, Malesina und Opoundia auf Grund des Kallikratis-Gesetzes aus dem Jahr 2010 gebildet. Gemeindesitz ist die Kleinstadt Atalandi. Benannt wurde die Gemeinde nach der antiken Landschaft Lokris und auf dem Gemeindelogo ist Aias der Lokrer dargestellt.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 1. Januar 2011 gliedert sich Lokri in vier Gemeindebezirke, die vier Stadtbezirke (dimotiki kinotita) und elf Ortsgemeinschaften (topiki kinotita) umfassen, die eigene lokale Vertretungen wählen. Die Einwohnerzahlen stammen aus dem Ergebnis der Volkszählung 2011[1].

  • Gemeindebezirk Atalandi – Δημοτική Ενότητα Αταλάντης – 8.267
    • Stadtbezirk Atalandi - Δημοτική Κοινότητα Αταλάντης - 5.199
      • Atalandi – Αταλάντη – 4.978
      • Agios Vlasios – Άγιος Βλάσιος – 0
      • Kloster Agion Anargyron – Μονή Αγίων Αναργύρων – 7
      • Palirrhia – Παλίρροια – 36
      • Skala - Σκάλα - 178
    • Ortsgemeinschaft Exarchos - Κοινότητα Εξάρχου - 699
    • Ortsgemeinschaft Kalapodi - Κοινότητα Καλαποδίου - 444
    • Ortsgemeinschaft Kyparissi - Κοινότητα Κυπαρισσίου - 194
      • Kyparissi - Κυπαρίσσι - 184
      • Evkalyptos - Ευκάλυπτος - 10
    • Ortsgemeinschaft Kyrtoni - Κοινότητα Κυρτώνης - 445
    • Ortsgemeinschaft Megaplatanos - Κοινότητα Μεγαπλατάνου - 418
    • Ortsgemeinschaft Tragana - Κοινότητα Τραγάνας - 868
      • Tragana - Τραγάνα - 864
      • Mikrovivos - Μικρόβιβος - 4
  • Gemeindebezirk Dafnousia – Δημοτική Ενότητα Δαφνουσίων – 3.629
    • Stadtbezirk Livanates - Δημοτική Κοινότητα Λιβανατών - 2.559
    • Ortsgemeinschaft Arkitsa - Κοινότητα Αρκίτσας - 939
      • Arkitsa - Αρκίτσα - 840
      • Agia Ekaterini - Αγία Αικατερίνη - 31
      • Agios Nikolaos - Άγιος Νικόλαος - 26
      • Kalypso - Καλυψώ - 11
      • Melidoni - Μελιδόνι - 23
      • Pounara - Πουρνάρα - 8
    • Ortsgemeinschaft Goulemi - Κοινότητα Γουλεμίου - 131
  • Gemeindebezirk Opoundia – Δημοτική Ενότητα Οπουντίων – 3.201
    • Stadtbezirk Martino – Δημοτική Κοινότητα Μαρτίνου – 1.923
      • Martino - Μαρτίνο - 1.916
      • Metallio Tsoukkas - Μεταλλείο Τσούκκας - 7
    • Ortsgemeinschaft Larymna – Κοινότητα Λαρύμνης – 1.278
      • Larymna - Λάρυμνα - 883
      • Lagonisi - Λαγονήσι - 22
      • Metallia - Μεταλλεία - 373
    • Ortsgemeinschaft Moroni – Μορόνι – 528
  • Gemeindebezirk Malesina - Δημοτική Ενότητα Μαλεσίνας - 4.526
    • Stadtbezirk Malesina - Δημοτική Κοινότητα Μαλεσίνας - 4.427
      • Malesina - Μαλεσίνα - 3.833
      • Theologos - Θεολόγος - 499
      • Lekouna - Λεκούνα - 3
      • Mazi - Μάζι - 90
      • Kloster Agios Georgios - Μονή Αγίου Γεωργίου - 2
    • Ortsgemeinschaft Proskynas - Κοινότητα Προσκυνά - 99

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lokri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bevölkerungszahlen griechischer Gemeinden (abgerufen am 9. Oktober 2011)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΣΥΕ) (PDF)