Lorenzo Batlle y Grau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Politiker Lorenzo Cristóbal Manuel Batlle y Grau

Lorenzo Cristóbal Manuel Batlle y Grau (* 10. August 1810 in Montevideo; † 8. Mai 1887 ebenda) war ein uruguayischer Politiker aus der Partido Colorado. Während der Belagerung Montevideos war er Kriegsminister. Von 1868 bis 1872 war er Präsident der Republik Uruguay. Sein Sohn José Batlle y Ordóñez wurde 1903 Präsident Uruguays.

VorgängerAmtNachfolger
Pedro VarelaPräsident von Uruguay
1. März 1868–1. März 1872
Tomás Gomensoro