Love Liza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelLove Liza
OriginaltitelLove Liza
ProduktionslandUSA
Erscheinungsjahr2002
Länge81:16 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 12
Stab
RegieTodd Louiso
DrehbuchGordy Hoffman
ProduktionRuth Charny
Chris Hanley
Corky O'Hara
Jeffrey Roda
Fernando Sulichin
MusikJim O’Rourke
KameraLisa Rinzler
SchnittAnne Stein
Besetzung

Love Liza ist eine 2002 veröffentlichte Tragikomödie von Todd Louiso mit Philip Seymour Hoffman, Kathy Bates und Stephen Tobolowsky.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Selbstmord seiner Frau Liza überrascht der scheinbar gut gelaunte Wilson Joel seine Kollegen mit dem Entschluss, in das Hotel zurückzukehren, in dem er und Liza einst ihre Flitterwochen verbrachten. Die Frage nach der Ursache ihres Suizids verfolgt ihn bis in das hawaiianische Badeparadies, doch obwohl er ihren Abschiedsbrief stets bei sich trägt, weigert sich der verschlossene Kleinstädter, Lizas Gründe zur Kenntnis zu nehmen. Auf der Rückreise entwickelt er seine Verdrängungsmethode mit Hilfe von Benzin weiter, das er aus dem Tank seines Autos inhaliert. Benebelt durch das Suchtmittel legt er immer merkwürdigere Verhaltensweisen an den Tag. Er verliert seine Anstellung und bricht mit allen seinen Freunden und Bekannten. Er endet obdachlos.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Großteil der Aufnahmen entstand in Mobile (Alabama).

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films urteilte, die Produktion sei ein „einfühlsam erzählte[s], gut gespielte[s] Drama .“ Zudem entwickle „der psychologisch ausgereifte Film [...] sein ernstes Thema weitgehend überzeugend. “[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Love Liza. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.