Ludza (Rītupe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ludza
Лжа (Lscha)

BW

Daten
Gewässerkennzahl RU01030000212102000028693
Lage Lettland,
Oblast Pskow (Russland)
Flusssystem Narva
Abfluss über Utroja → Welikaja → Narva → Ostsee
Ursprung Großer Ludza-See
56° 31′ 47″ N, 27° 48′ 14″ O
Quellhöhe 133 m
Mündung in die UtrojaKoordinaten: 57° 12′ 51″ N, 28° 8′ 19″ O
57° 12′ 51″ N, 28° 8′ 19″ O
Länge 156 km[1][2]
Einzugsgebiet 1570 km²[1]
Abfluss[1]
Lage: 9 km oberhalb der Mündung
MQ
10,5 m³/s

Lage der Ludza (am rechten Bildrand)

Lage der Ludza (am rechten Bildrand)

Die Ludza (lettisch ) (russisch Лжа (Lscha)) ist ein Fluss im Osten Lettlands und im Westen Russlands.

Der Fluss entspringt dem Großen Ludza-See bei der gleichnamigen Stadt Ludza. Der Oberlauf verläuft durch sumpfiges Gebiet in Richtung Norden und bildet für 27 km die Grenze zwischen Russland und Lettland. Am Mittellauf wird das Fluss-Gefälle stärker, durch Dolomitfelsen bildeten sich einige Untiefen und Stromschnellen. Ab diesem Bereich sind die Ufer hauptsächlich bewaldet. Nahe der Einmündung in die Rītupe (Utroja) verläuft die Eisenbahnlinie PskowRēzekne. Größter Zufluss ist die Innitsa (rechts 91 km vor der Mündung).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Artikel Lscha in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Lscha im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)