Münchener Theologische Zeitschrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Münchener Theologische Zeitschrift

Beschreibung deutsche Fachzeitschrift, die sich mit den allen Themenbereichen Theologie beschäftigt., Kurztitel nach DIN 1502: MThZ
Verlag EOS-Verlag der Erzabtei St. Ottilien, St. Ottilien
Erstausgabe 1 1950
Erscheinungsweise Quartal
Chefredakteur Martin Thurner (Hauptschriftleiter)
Herausgeber Katholisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
Weblink Webseite
Artikelarchiv ab 1995
ISSN

Münchener Theologisch Zeitschrift (MThZ) ist eine deutschsprachige Fachzeitschrift für das Gesamtgebiet der katholischen Theologie.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift erscheint seit Januar 1950[1] viermal im Jahr, seit 1985 im EOS-Verlag, Erzabtei St. Ottilien, St. Ottilien. Früher erschien die MThZ im Zink-Verlag, München, dann im Verlag der Münchener Theologischen Zeitschrift, München, darauf bis 1978 im Hueber-Verlag, München, und von 1979 bis 1984 bei Pattloch, Aschaffenburg. Zu den ersten Herausgebern zählten Michael Schmaus und Wilhelm Keilbach.

Inhalt und Herausgeberschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Katholisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität gibt die Zeitschrift heraus und stellt die Inhaltsverzeichnisse der Hefte der letzten Jahre online zur Verfügung.[2]

Team der Schriftleitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Team der Schriftleitung gehören Martin Thurner (Hauptschriftleiter), Franz Xaver Bischof, Gerd Häfner, Winfried Haunerland, Bertram Stubenrauch. Als Mitarbeiter ist Thomas Horst tätig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DNB 011158484 im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  2. Münchener Theologische Zeitschrift. Katholisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, abgerufen am 28. September 2014: „Hier finden Sie die Inhaltsverzeichnisse der letzten Jahrgänge“