MED engineering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MED engineering

Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Medizintechnik
Sprache deutsch
Verlag Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage GmbH & Co. KG (Deutschland)
Erstausgabe November 2010
Erscheinungsweise 8-mal jährlich
Verbreitete Auflage 10.440 Exemplare
(IVW Q1/2015)
Chefredakteurin Carola Tesche
Herausgeber Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG
Weblink med-eng.de
ISSN

MED engineering ist die Fachzeitschrift für Konstrukteure und Entwickler von Medizingeräte für die patientennahe Diagnose und Therapie für alle medizinischen, einschließlich der Ophthalmologie, HNO- und der Dentalmedizin sowie für Labor- und OP-Equipment. Die Zeitschrift erscheint im deutschsprachigen Raum.

Schwerpunktthemen sind die Medizinelektronik, Hard- und Softwaregerätekomponenten, Halbzeuge sowie Werkstoffe, die für die Geräteentwicklung und die Entwicklung von Endo- und Exoprothesen von Belang sind. Informationen aus der Messtechnik und über Software Tools und Testwerkzeuge unterstützen den Entwickler bei der täglichen Arbeit.

Berichtet wird ebenfalls über Wissenswertes zu gesetzlichen Regelungen im MPG (GPSG und MedGV), aber auch zu Normen und nationalen wie internationalen Zertifizierungen sowie zu länderspezifischen Anforderungen auf den unterschiedlichen Medizintechnikmärkten.

Zielgruppe sind Konstrukteure und Entwickler von medizinischen Therapie- und Diagnosegeräten, Endo- und Exoprothesen sowie von Laborgeräten.

Die MED engineering erscheint 8× jährlich. Neben den sechs regulären Ausgaben, welche im Zweimonatsrhythmus erscheinen, wird die internationale Ausgabe einmal jährlich verlegt. Bei dieser Sonderausgabe handelt es sich um die Zusammenstellung der Leitartikel des vergangenen Jahres, in englischer Sprache veröffentlicht. Die MED engineering International ist auf Fachmessen in Europa, Nordamerika und Asien vertreten.

Die zweite zusätzliche jährliche Ausgabe ist die MED engineering MARKET.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]