MEROPS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

MEROPS ist eine frei zugängliche Datenbank, die Informationen über alle bekannten Peptidasen (Proteasen) sowie ihre Inhibitoren enthält. Insbesondere ist sie die Quelle für die MEROPS-Klassifikation dieser Biomoleküle.[1]

Das MEROPS-Team ist Teil des Sanger-Instituts des Wellcome Trust und wird finanziell vom Medical Research Council (UK) unterstützt.

Die Kurzform der Peptidase-Klassifikation hat die Form X12.345, wo X als Großbuchstabe aus S, C, T, A, G, M, oder U gewählt wird, und die Zahlen die Clan- bzw. Familiennummer bedeutet. Clans sind Gruppierungen von Familien, die sich ihrerseits aufgrund Ähnlichkeiten in der Aminosäuresequenz ergeben.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rawlings ND, Tolle DP, Barrett AJ: MEROPS: the peptidase database. In: Nucleic Acids Res.. 32, Nr. Database issue, Januar 2004, S. D160–4. doi:10.1093/nar/gkh071. PMID 14681384. PMC 308805 (freier Volltext).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]