Ma Jian (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Welche Werke dieses Autors sind im chinesischen Original erschienen?
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Ma Jian, 2018

Ma Jian (chinesisch 馬健 / 马建, Pinyin Mǎ Jiàn, * 18. August 1953 in Qingdao, Provinz Shandong) ist ein chinesischer Autor.

Im Jahr 1976 ist er von Qingdao nach Peking gezogen. Nachdem in der VR China einige seiner Werke verboten wurden, ging er 1986 nach Hong Kong, wo er das Verlagshaus Hong Kong New Century Press (chinesisch 香港新世纪出版社, Pinyin xianggang xin shiji chubanshe) gründete. Von 1997 bis 1999 lebte er in Deutschland und unterrichtete dort Moderne chinesische Literatur; seit 1999 lebt er in England. Er ist verheiratet mit Flora Drew, die seine Bücher ins Englische übersetzt. Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2009 war Ma Jian Gast des nicht-offiziellen China-Programms.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Red Dust, 2002.
    • Übersetzung aus dem Englischen von Barbara Heller: Red Dust. Drei Jahre unterwegs durch China. München: SchirmerGraf, 2009.
  • chinesisch 拉面者, Pinyin Lamianzhe
  • Stick out Your Tongue
  • Beijing Coma
    • Übersetzung aus dem Englischen von Susanne Höbel: Peking-Koma. Reinbek: Rowohlt, 2011.
  • The dark road, 2013.
    • Übersetzung aus dem Englischen von Susanne Höbel: Die dunkle Straße. Reinbek: Rowohlt, 2015.
  • China Dream, 2018.
    • Übersetzung aus dem Englischen von Susanne Höbel: Traum von China. Hamburg: Rowohlt, 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]