Maatsuyker Island Lighthouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maatsuyker Island Lighthouse
Maatsuyker Island Lighthouse mit den Needle Rocks (links)
Maatsuyker Island Lighthouse mit den Needle Rocks (links)
Ort: Maatsuyker Island
Australien Australien
Lage: Tasmanien, Australien
Geographische Lage: 43° 39′ 23,8″ S, 146° 16′ 17,4″ OKoordinaten: 43° 39′ 23,8″ S, 146° 16′ 17,4″ O
Seekarte
Maatsuyker Island Lighthouse (Tasmanien)
Turmhöhe: 15 m
Bauzeit: bis 1891

p4

Das Maatsuyker Island Lighthouse ist der am weitesten südlich liegende Leuchtturm Australiens, der an der südlichen Spitze des Maatsuyker Island liegt. Dieses Bauwerk war auch Australiens letzter bemannter Leuchtturm.

Die Insel liegt 10 km südlich vor der tasmanischen Küste und vor dem Leuchtturm befinden sich die für die Schifffahrt gefährlichen Needle Rocks.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 15 m hohe Leuchtturm wurde 1891 fertiggestellt und kostete £ 8,500. Er wurde aus Lochziegeln aufgemauert und weiß gestrichen. Der obere Teil des Leuchtturms besteht aus Eisen und einer aus 2 Tonnen bestehenden schweren Lampenanlage. Das Baumaterial des Turms wurde mit einer von Pferden gezogenen Straßenbahn an die Küste gebracht und anschließend bis nach Haulage Cove transportiert, der einzigen Bucht, an der bei gutem Wetter wegen der dort herrschenden Roaring Forties, angelandet werden kann.

Die durch Öl erzeugte Befeuerung wurde 1924 durch Kerosin und 1976 durch ein 1000 Wattlicht mit drei Dieselgeneratoren ersetzt. Auch der Zeitmechanismus konnte durch einen Elektromotor ersetzt werden, was zur Folge hatte, dass die Anzahl der Leuchtturmwächter von drei auf zwei reduziert werden konnte. Parallel wurde das Uhrwerk modernisiert, das den Wärtern erlaubte nachts (außer einer alle drei Stunden stattfindenden Wetterüberwachung) zu schlafen, ferner gab es ein Alarmsystem zur Überwachung des Befeuerung. Der Lichtstrahl hat eine Reichweite von 26 km.

An der Haulage Cove befand sich ein Landungssteg, der mehrmals durch die dort herrschenden heftigen Stürme zerstört wurde, daher wurde der Leuchtturm in den letzten Jahren mit Hubschraubern angeflogen.[1]

Heute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1996 wurde die Befeuerung durch ein mit Solarenergie betriebenes Licht ersetzt und dies erlaubte, dass die Leuchtturmwärter des letzten durch Personen überwachte Leuchtturms Australiens abgezogen werden konnten.[1]

Betrieben wird der Leuchtturm von der Australian Maritime Safety Authority.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b lighthouse.net.au (Memento des Originals vom 25. Januar 2013 auf WebCite)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lighthouse.net.au:Maatsuyker Island Lighthouse, in englischer Sprache, abgerufen am 25. September 2011