Magic Circle Music

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magic Circle Music
Logo des Labels
Logo des Labels
Aktive Jahre seit 2003
Gründer Joey DeMaio
Sitz Auburn, USA
Website http://www.magiccirclemusic.com/
Genre(s) Power Metal, Progressive Metal, True Metal, Heavy Metal

Magic Circle Music (kurz MCM) / Magic Circle Entertainment ist ein US-amerikanisches Metal-Label, das 2003 vom Manowar-Bassisten Joey DeMaio gegründet wurde. Der Name des Labels leitet sich vom Musikdrama Ring des Nibelungen von Richard Wagner her, den Joey DeMaio sehr verehrt.[1]

Allgemein[Bearbeiten]

Das Label hat hauptsächlich Bands unter Vertrag, die sowohl klassischen als auch progressiven Power Metal spielen. Zudem vertreibt es auch Joey DeMaios eigene Band Manowar und weitere True- bzw. Heavy Metal-Bands. Der Vertrieb in Europa wurde zuerst über das deutsche Plattenlabel SPV abgewickelt, seit 2009 läuft die Vermarktung über ALIVE.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem Manowar erste große Erfolge gefeiert hatte, mussten sie sich auf dem Markt halten. Während dieser Zeit sah die Band auch, wie viele andere Bands vom Markt wegen der zunehmenden Kommerzialisierung verschwanden und verloren gingen. Aufgrund dessen gründete Bassist Joey DeMaio sein eigenes Plattenlabel, um genau solche Bands abzufangen und auf dem Markt zu halten. Zuerst vermarktete er seine eigene Band Manowar, später kamen einige andere Bands und Künstler, wie Luca Turilli oder Rhapsody of Fire, dazu.[2]

2007 startete erstmals das Magic Circle Festival im deutschen Bad Arolsen, welches von Magic Circle Music ins Leben gerufen wurde und seitdem jährlich durchgeführt wird. Auf dem Festival spielen neben dem Headliner Manowar meist weitere Bands und Künstler, die bei Magic Circle Music unter Vertrag stehen.

Bands & Künstler (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit DeMaio in: Michael Custodis, Kapitel: Manowar und das Erbe Richard Wagners, in: Klassische Musik heute. Eine Spurensuche in der Rockmusik, Bielefeld transcript-Verlag 2009 ISBN 978-3-8376-1249-3
  2. Entstehung von Magic Circle Music auf magiccirclemusic.com, zugegriffen am 10. September 2010