Magnus Pfeffer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Magnus Pfeffer (* 1974) ist ein deutscher Bibliothekswissenschaftler und Informatiker. Seit 2011 ist er Professor für Informationswissenschaften an der Hochschule der Medien Stuttgart.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1995 bis 2003 studierte Magnus Pfeffer an der Universität Kaiserslautern das Fach Informatik. An der Humboldt-Universität zu Berlin absolvierte er von 2005 bis 2007 den Master-Studiengang Library Information Science.

Als Fachreferent und stellvertretender Leiter der Abteilung Digitale Bibliotheksdienste war Magnus Pfeffer an der Universitätsbibliothek Mannheim tätig. Zu seinen Tätigkeiten gehörten das IT-Management, die Basis einer Suchmaschine, sowie die Auswahl und Implementierung eines Bibliothekssoftwaresystems und eines Online-Katalogs. Des Weiteren waren seine Schwerpunkte ein DFG-gefördertes Projekt gemeinsam mit einem Lehrstuhl der Universität Mannheim und externen Partnern.

Zum Wintersemester 2011/2012 begann Magnus Pfeffer seine Tätigkeit als Professor an der Hochschule der Medien mit den Schwerpunkten Informationsmanagement und Spezialbibliotheken. Zudem hat Magnus Pfeffer die Stelle als Studiendekan inne.

Forschungsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu seinen Forschungsgebieten gehört das Semantic Web in Bibliotheken, das Retrieval in sehr großen heterogenen bibliografischen Datensets, (Semi-)Automatische inhaltliche Erschließung bibliografischer Einheiten, sowie Softwarebasierte Prozessunterstützung für die retrospektive Erschließung von Bibliotheks-Altbeständen.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Magnus Pfeffer, Kai Eckert: Linked Open Projects. Nachnutzung von Ergebnissen im Semantic Web. In: Hans-Joachim Hermes (Hrsg.): Mehr finden durch schlaueres Suchen: Sacherschließung auf der 34. Jahrestagung der Gesellschaft für Klassifikation von der Universitätsbibliothek Chemnitz 2011.
  • Magnus Pfeffer: Newsfeeds und Aggregatoren in Web 2.0 und Social Media in der Unternehmenspraxis. Oldenbourg Verlag,München,2012, ISBN 978-3-486-59832-2, S. 53–60.
  • Magnus Pfeffer, Katharina Schöllhorn: Praktische Nutzung von Klassifikationssystemen. In: Klassifikationen in Bibliotheken: Theorie – Anwendung – Nutzen. 2018, ISBN 978-3-11-029925-0, S. 207–234.
  • Magnus Pfeffer: IT-Kernkompetenzen im Bachelorstudiengang "Informationswissenschaften" an der Hochschule der Medien Stuttgart. In: BIBLIOTHEK – Forschung und Praxis. Band 43, 2019, S. 266–274.
  • Magnus Pfeffer, Heidrun Wiesenmüller, Cornelia Vonhof: Sie haben doch jetzt länger Ferien, oder? – Studiengang Informationswissenschaften an der HdM Stuttgart und die Lehre in Zeiten von COVID-19. In: b.i.t.online. Band 23, 2020, S. 126–127.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]