Mallorca Magazin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Mallorca Magazin ist die führende deutsche Wochenzeitung auf Mallorca. Gegründet wurde sie 1971 zu Beginn des Tourismus-Booms auf Mallorca.

Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Auslandspublikation richtet sich sowohl an deutschsprachige Urlauber als auch an die auf der Insel lebenden Residenten. Als reine Lokalzeitung, gemacht von zehn ausgebildeten deutschen Redakteuren, behandelt das "Mallorca Magazin" fast ausschließlich Inselthemen. Das "Mallorca Magazin" wird häufig in deutschen Medien zitiert und hat dadurch auch eine Funktion als Multiplikator für Mallorca-Sujets. Veröffentlicht werden auch das deutsche empfangbare Fernsehprogramm und Ärzteadressen.[1]

Auflage und Vertrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auflage beträgt – je nach Saison – zwischen 30.000 und 40.000 Exemplaren. Die durchschnittliche Seitenzahl liegt bei mehr als 100. Knapp ein Drittel der stets donnerstags erscheinenden Auflage geht in die D-A-CH-Länder; es gibt dort einen festen Abonnentenstamm, darüber hinaus einen Kioskverkauf an Bahnhöfen, Flughäfen und anderen strategisch wichtigen Punkten. Auf Mallorca erfolgt der Vertrieb weitgehend über Kioske und Läden. Das "Mallorca Magazin" erscheint im Verlag Grupo Serra des Verlegers Pere Antoni Serra Bauzà, dem führenden Medienunternehmen auf den Balearen.

Autoren und Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Autoren des Mallorca Magazins waren Herbert Heinrich (1922–2012) und Josep Moll i Marquès (1934–2007).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kristiane Albert: Mallorca. Polyglott on tour. Mit Flipmap: Special: Radtouren, Traumstrände, Kunstszene. In: Polyglott on tour. 1. Auflage. Band 851. Polyglott-Verlag, München 2005, ISBN 3-493-56851-7, S. 101 (107 S., eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).