Manfred Borutta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manfred Borutta

Manfred Borutta (* 1960 in Stolberg (Rheinland)) ist ein deutscher Pflegewissenschaftler (Dr. rer. cur.) und Professor an der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Aachen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manfred Borutta ist im Kreis Aachen aufgewachsen. Nach der Fachoberschulreife machte er zunächst eine Ausbildung zum Bau- und Möbeltischler in Stolberg.[1] Dann folgten Zivildienst[1] in einem Altenheim und eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger.[1] In diesem Beruf arbeitete er insgesamt acht Jahre, u. a. mit gerontopsychiatrisch veränderten und alkoholkranken alten Männern in einem Aachener Altenheim. Mit 30 Jahren wechselte er in die Ausbildung von Altenpflegern,[1] später in die Fort- und Weiterbildungsarbeit mit Pflegekräften und Führungskräften in der Pflege.[1]

Seit seinem 23. Lebensjahr war Manfred Borutta kommunalpolitisch für Bündnis 90/Die Grünen (u. a. als Ratsmitglied, Kreistagsabgeordneter, Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsausschusses im Kreis Aachen und Mitglied in verschiedenen Aufsichtsgremien von kommunalen Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen) tätig.[2] Mit 40 Jahren beendete er die kommunalpolitische Arbeit und begann an der Katholischen Hochschule in Köln (damals: KFH) ein nebenberufliches Studium zum Dipl.-Pflegewirt (FH).[1] Dem schloss sich (an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar) ein Masterstudiengang im Bereich Pflegewissenschaft an.[1] Mit 52 Jahren promovierte Borutta an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Der Titel seiner Doktorarbeit lautet Wissensgenerierung und Wissenszumutung in der Pflege. Systemtheoretische Analyse der normativ geregelten Wissenszumutung pflegewissenschaftlichen Wissens am Beispiel der Einführung von Expertenstandards in der Altenpflege[3]. Sie wurde von Prof. Dr. Heribert W. Gärtner (Vallendar/Köln) betreut.[1]

Manfred Borutta ist heute Professor für Gerontologie in der Sozialen Arbeit und der Pflege an der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Aachen.[1] Er ist Autor zahlreicher Fachbücher über pflegewissenschaftliche und pflegepraktische Themen (u. a. Gewalt und Fixierungen in der Pflege). In seinen Vorträgen und Publikationen setzt er sich kritisch mit dem Spannungsfeld Pflegemanagement – Pflegepraxis – Pflegewissenschaft auseinander. Aus macht- und systemtheoretischen Perspektiven beschäftigt er sich mit Steuerungsillusionen und Wissenszumutungen (wie bspw. der rechtlichen Verpflichtung zur Anwendung von Expertenstandards in der Pflege) im Pflegemanagement und in der Pflegepraxis. Borutta ist an mehreren (EU-geförderten) Projekten im Bereich Pflege und Pflegewissenschaft beteiligt gewesen.[4][5][6][7][8][9][10]

Werk (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Borutta ist darüber hinaus Autor zahlreicher Aufsätze, Fachartikel und Fachexpertisen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Akademischer und beruflicher Werdegang Webseite der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  2. Porträt Manfred Borutta Webseite Manfred Borutta. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  3. 2012 abgeschlossene Promotionen Webseite der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  4. PIA-Projekt Gesundheitsregion Aachen Webseite PIA – Pflege-Innovationen in der Gesundheitsregion Aachen. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  5. Modellprojekt INTEGRA Webseite INTEGRA - Integrierte Weiterbildung, Personal- und Organisationsentwicklung in der Altenpflege. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  6. Demenz-Label Webseite Pflege-Regio-Aachen. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  7. 6. Wissenschaftliche Studie zum Demenz-Label-Projekt (Memento des Originals vom 3. November 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dip.de Webseite Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  8. Demenz-Label-Verein Webseite Demenz-Label e.V. Aachen. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  9. Studie zum Umgang mit Freiheitsentziehenden Maßnahmen in der stationären Altenhilfe Webseite bpa. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  10. Fixierungsfallgeschichten Aachen (Memento des Originals vom 3. November 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dip.de Webseite Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. Abgerufen am 31. Oktober 2016.