Manuchehr Jamali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manuchehr Jamali (* 7. Januar 1929 in Aran bei Kaschan, Iran; † 5. Juli 2012 in Malaga, Spanien) war ein iranischer Philosoph und Schriftsteller, der in den USA im Exil lebte. Er war am bekanntesten für seine Analysen des Schāhnāme von Firdausi und für seine Forschung über die altiranische Mythologie. Burgwinkel[1] hat eine zusammenfassende Übersicht über Inhalte und Werke verfasst.

Deutschsprachige Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Denken beginnt mit dem Lachen: die unsterbliche Kultur des Iran, Co-Autor Gita Yegane Arani-May, Kurmali Press 2009

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burgwinkel, Bea (2007) Manuchehr Jamali, The Obstinate Iranian Thinker (PDF; 132 kB).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]