Manuela Kormann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuela Kormann Curling
Geburtstag 7. Dezember 1976
Geburtsort Bern
Karriere
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Spielposition Alternate
Spielhand rechts
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 2006 Turin
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 2005 Garmisch-Partenkirchen
0Bronze0 2006 Basel
letzte Änderung: 8. Dezember 2009

Manuela Netzer-Kormann (* 7. Dezember 1976 in Bern) ist eine Schweizer Curlerin.

Ihr grösster Erfolg war der Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin im Team von Skip Mirjam Ott. 2011 gewann sie bei den Curling-Mixed-Europameisterschaften in Kopenhagen (Skip Thomas Lips) die Goldmedaille. Fr. Netzer-Kormann ist verheiratet und lebt in der Gemeinde Kaiseraugst im Kanton Aargau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]