Olympische Winterspiele 2006/Curling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

Bei den XX. Olympischen Spielen 2006 wurden zwei Wettbewerbe im Curling ausgetragen, einer für Männer und einer für Frauen. An den beiden Turnieren nahmen jeweils zehn Curlingteams teil. Die Wettkämpfe fanden zwischen dem 13. und 24. Februar 2006 statt. Austragungsort war der Palazzo Polifunzionale del Ghiaccio in Pinerolo, 50 Kilometer südwestlich von Turin.

Die Curlinghalle in Pinerolo

Qualifikation[Bearbeiten]

Für beide Turniere wurden neun der zehn Startplätze auf Basis eines Punktesystems vergeben, das die Ergebnisse der Weltmeisterschaften der Jahre 2003, 2004 und 2005 berücksichtigte. Die beiden italienischen Curlingteams sind als Gastgeber automatisch qualifiziert.

Das Punktesystem gewichtete die Ergebnisse der vergangenen drei Weltmeisterschaften gleich stark. Dabei erhielt der Weltmeister jeweils 12 Punkte, der unterlegene Finalist 10, der Drittplatzierte 8, der Viertplatzierte 7, der Fünfplatzierte 6, bis zum Zehntplatzierten, der einen Punkt bekam. Lagen eine oder mehrere Mannschaften in Endklassement einer Weltmeisterschaft auf dem gleichen Platz wurden die Punkte für diese Plätze gleichmäßig auf die Teams verteilt. Großbritannien erhielt die Punkte der schottischen Nationalteams, die bei Olympischen Spielen nicht eigenständig startberechtigt sind.

Qualifikation Männer

PLATZ NATION 2003 2004 2005 GESAMT
1 Kanada 12 8 12 32,0
2 Norwegen 8 7 7 22,0
3 Großbritannien 4,5 6 10 20,5
4 Schweden 6 12 2 20,0
5 Deutschland 1,5 10 8 19,5
6 Schweiz 10 4,5 4 18,5
7 Finnland 7 - 5,5 12,5
8 USA 3 2 5,5 10,5
9 Neuseeland - 4,5 3 7,5
10 Italien (Gastgeber) - - - 0,0
11 Dänemark 4,5 2 - 6,5
12 Frankreich - 2 - 2,0
13 Südkorea 1,5 - - 1,5
14 Australien - - 1 1,0

Qualifikation Frauen

PLATZ NATION 2003 2004 2005 GESAMT
1 USA 12 7 10 29,0
2 Kanada 10 12 7 29,0
3 Schweden 8 5 12 25,5
4 Norwegen 7 10 8 25,0
5 Schweiz 6 8 3,5 17,5
6 Großbritannien 3 6 5 14,0
7 Russland 3 - 6 9,0
8 Japan 3 4 1,5 8,5
9 Dänemark 3 2,5 1,5 7,0
10 Italien (Gastgeber) 3 2,5 - 5,5
11 China - - 3,5 3,5
12 Finnland - 1 - 1,0

Modus[Bearbeiten]

Beide Turniere wurden in zwei Phasen ausgetragen. In der ersten Phase zwischen dem 13. und 20. Februar 2006 traten im Round-Robin-System jede Mannschaft gegen jede der neun anderen Mannschaften an. Dabei fanden an jedem Tag drei Sessionen statt, eine am Morgen, eine am Nachmittag und eine am Abend. Die vier punktbesten Teams qualifizierten sich für das Halbfinale. Im Falle von Punktgleichheit mehrerer Mannschaften wurden am 21. Februar Stichkämpfe ausgetragen.

Die Sieger der beiden Halbfinalmatches ermittelten im Finale den Olympiasieger, die beiden unterlegenen Halbfinalisten den Gewinner der Bronzemedaille.

Turnier der Männer[Bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Team Verein Skip Third Second Lead Ersatz
DeutschlandDeutschland Deutschland CC Füssen, Füssen Andreas Kapp Ulrich Kapp Oliver Axnick Holger Höhne Andreas Kempf
FinnlandFinnland Finnland Oulunkylä Curling, Helsinki Markku Uusipaavalniemi Wille Mäkelä Kalle Kiiskinen Teemu Salo Jani Sullanmaa
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Lockerbie CC, Lockerbie David Murdoch Craig Wilson Ewan MacDonald Euan Byers Warwick Smith
ItalienItalien Italien CC Dolomiti, Cortina d’Ampezzo Joël Retornaz Fabio Alverà Gian Paolo Zandegiacomo Antonio Menardi Marco Mariani
KanadaKanada Kanada St. John's CC, St. John’s Brad Gushue Mark Nichols Russ Howard Jamie Korab Mike Adam
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Ranfurly CC, Ranfurly Sean Becker Hans Frauenlob Dan Mustapic Lorne De Pape Warren Dobson
NorwegenNorwegen Norwegen Stabekk CC, Oslo Pål Trulsen Lars Vågberg Flemming Davanger Bent Ånund Ramsfjell Torger Nergård
SchwedenSchweden Schweden Östersunds CK, Östersund Peter Lindholm Tomas Nordin Magnus Swartling Peter Narup Anders Kraupp
SchweizSchweiz Schweiz CC St Galler Bär, St. Gallen Ralph Stöckli Claudio Pescia Pascal Sieber Marco Battilana Simon Strübin
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bemidji CC, Bemidji Pete Fenson Shawn Rojeski Joseph Polo John Shuster Scott Baird

Round Robin[Bearbeiten]

Halbfinale zwischen den USA und Kanada
Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. FinnlandFinnland Finnland 9 7 2
2. KanadaKanada Kanada 9 6 3
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 6 3
4. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 9 6 3
5. NorwegenNorwegen Norwegen 9 5 4
SchweizSchweiz Schweiz 9 5 4
7. ItalienItalien Italien 9 4 5
8. DeutschlandDeutschland Deutschland 9 3 6
SchwedenSchweden Schweden 9 3 6
10. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 9 0 9
Datum Zeit Begegnung Resultat
13. Feb. 09:00 Neuseeland - Schweden 3:6
Italien - Großbritannien 5:7
Norwegen - USA 5:11
Finnland - Schweiz 2:7
19:00 Deutschland - Kanada 5:10
Finnland - USA 4:3
Großbritannien - Neuseeland 10:5
Italien - Schweden 5:7
14. Feb. 14:00 Norwegen - Schweiz 7:2
Kanada - Schweden 7:8
Deutschland - Italien 8:9
USA - Neuseeland 10:4
15. Feb. 09:00 Finnland - Neuseeland 7:5
Schweden - Norwegen 4:9
Kanada - Großbritannien 9:5
15. Feb. 19:00 USA - Italien 5:6
Großbritannien - Norwegen 6:3
Kanada - Schweiz 7:5
Deutschland - Finnland 5:2
16. Feb. 14:00 Großbritannien - Deutschland 7:6
Schweiz - Neuseeland 9:7
USA - Schweden 10:6
Norwegen - Kanada 5:6
Datum Zeit Begegnung Resultat
17. Feb. 09:00 Italien - Norwegen 3:11
Schweden - Finnland 4:11
Schweiz - Deutschland 8:5
19:00 Schweden - Großbritannien 2:8
USA - Schweiz 7:3
Finnland - Kanada 8:7
Neuseeland - Italien 5:6
18. Feb. 14:00 Deutschland - USA 5:8
Kanada - Italien 6:7
Schweiz - Großbritannien 5:6
Finnland - Norwegen 7:3
19. Feb. 09:00 Norwegen - Neuseeland 9:6
Deutschland - Schweden 7:5
Italien - Finnland 4:7
USA - Großbritannien 9:8
19. Feb. 19:00 Großbritannien - Finnland 2:5
Neuseeland - Kanada 1:9
Schweden - Schweiz 3:8
Norwegen - Deutschland 5:2
20. Feb. 14:00 Schweiz - Italien 10:2
Neuseeland - Deutschland 1:10
Kanada - USA 6:3

Halbfinale[Bearbeiten]

Datum Zeit Begegnung Resultat
22. Feb. 19:00 Finnland - Großbritannien 4:3
USA - Kanada 5:11

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

Datum Zeit Begegnung Resultat
24. Feb. 13:00 Großbritannien - USA 6:8

Finale[Bearbeiten]

Datum Zeit Begegnung Resultat
24. Feb. 17:30 Kanada - Finnland 10:4

Endstand[Bearbeiten]

Platz Land
1 KanadaKanada Kanada
2 FinnlandFinnland Finnland
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
5 NorwegenNorwegen Norwegen
SchweizSchweiz Schweiz
7 ItalienItalien Italien
8 DeutschlandDeutschland Deutschland
SchwedenSchweden Schweden
10 NeuseelandNeuseeland Neuseeland


Turnier der Frauen[Bearbeiten]

Teilnehmerinnen[Bearbeiten]

Team Verein Skip Third Second Lead Ersatz
DanemarkDänemark Dänemark Hvidovre CC, Hvidovre Dorthe Holm Denise Dupont Lene Nielsen Malene Krause Maria Poulsen
ItalienItalien Italien New Wave CC, Cortina d’Ampezzo Diana Gaspari Giulia Lacedelli Rosa Pompanin Violetta Caldart Eleonora Alverà
JapanJapan Japan Aomori CC, Aomori Ayumi Onodera Yumie Hayashi Mari Motohashi Moe Meguro Sakurako Terada
KanadaKanada Kanada Calgary Winter Club, Calgary Shannon Kleibrink Amy Nixon Glenys Bakker Christine Keshen Sandra Jenkins
NorwegenNorwegen Norwegen Snarøen CC, Bærum Dordi Nordby Marianne Haslum Marianne Rørvik Camilla Holth Charlotte Hovring
RusslandRussland Russland Moskvitch CC, Moskau Ljudmila Priwiwkowa Nkeiruka Jesech Jana Nekrassowa Jekaterina Galkina Olga Scharkowa
SchwedenSchweden Schweden Härnösands CK, Härnösand Anette Norberg Eva Lund Cathrine Lindahl Anna Svärd Ulrika Bergman
SchweizSchweiz Schweiz CC Flims, Flims Mirjam Ott Binia Beeli Valeria Spälty Michèle Moser Manuela Kormann
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bemidji CC, Bemidji Cassandra Johnson Jamie Johnson Jessica Schultz Maureen Brunt Courtney George
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Greenacres CC, Howwood Rhona Martin Kelly Wood Jackie Lockhart Lynn Cameron Deborah Knox

Round Robin[Bearbeiten]

Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. SchwedenSchweden Schweden 9 7 2
2. SchweizSchweiz Schweiz 9 7 2
3. NorwegenNorwegen Norwegen 9 6 3
4. KanadaKanada Kanada 9 6 3
5. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 9 5 4
RusslandRussland Russland 9 5 4
7. JapanJapan Japan 9 4 5
8. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 2 7
DanemarkDänemark Dänemark 9 2 7
10. ItalienItalien Italien 9 1 8
Datum Zeit Begegnung Resultat
13. Feb. 14:00 Norwegen - USA 11:6
Kanada - Schweden 5:7
Schweiz - Italien 11:4
Großbritannien - Dänemark 3:2
14. Feb. 09:00 Russland - Japan 7:5
Schweiz - Großbritannien 4:5
Norwegen - Schweden 10:3
USA - Kanada 5:11
14. Feb. 19:00 Italien - Dänemark 7:10
USA - Japan 5:6
Kanada - Russland 6:5
Norwegen - Schweiz 2:9
15. Feb. 14:00 Schweden - Großbritannien 8:6
Italien - Russland 6:4
Japan - Norwegen 4:9
Dänemark - USA 3:8
16. Feb. 09:00 Kanada - Schweiz 5:6
Japan - Dänemark 5:9
Russland - Großbritannien 4:10
Schweden - Italien 8:4
16. Feb. 19:00 Schweden - USA 5:4
Dänemark - Schweiz 2:10
Kanada - Norwegen 10:8
Datum Zeit Begegnung Resultat
17. Feb. 14:00 USA - Russland 7:8
Norwegen - Italien 9:7
Großbritannien - Kanada 3:9
Schweiz - Schweden 7:9
18. Feb. 09:00 Großbritannien - Italien 9:5
Russland - Schweiz 4:7
Schweden - Dänemark 10:5
Japan - Kanada 5:2
18. Feb. 19:00 Japan - Schweden 7:8
Großbritannien - Norwegen 4:8
Italien - USA 3:11
19. Feb. 14:00 Schweiz - USA 9:8
Italien - Kanada 4:11
Großbritannien - Japan 5:10
Russland - Dänemark 9:7
20. Feb. 09:00 Schweden - Russland 4:6
Dänemark - Norwegen 1:8
Italien - Japan 4:6
20. Feb. 19:00 Dänemark - Kanada 8:9
Schweiz - Japan 11:5
Norwegen - Russland 8:10
USA - Großbritannien 4:10

Halbfinale[Bearbeiten]

Datum Zeit Begegnung Resultat
22. Feb. 14:00 Schweden - Norwegen 5:4
Schweiz - Kanada 7:5

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

Datum Zeit Begegnung Resultat
23. Feb. 13:00 Norwegen - Kanada 5:11

Finale[Bearbeiten]

Datum Zeit Begegnung Resultat
23. Feb. 17:30 Schweden - Schweiz 7:6

Endstand[Bearbeiten]

Platz Land
1 SchwedenSchweden Schweden
2 SchweizSchweiz Schweiz
3 KanadaKanada Kanada
4 NorwegenNorwegen Norwegen
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
RusslandRussland Russland
7 JapanJapan Japan
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
DanemarkDänemark Dänemark
10 ItalienItalien Italien