Marangu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markt in Marangu

Marangu ist ein Dorf mit etwa 2.500 Einwohnern (Schätzung 2005) am Fuße des Kilimanjaros in Tansania, unweit der Grenze zu Kenia.

Die Bedeutung des Ortes liegt darin, dass sich hier der Hauptzugang für alle Besucher des Kilimanjaro-Nationalparks und das Hauptquartier der Nationalparkverwaltung befinden. Es ist Ausgangspunkt der sog. 68 km[1] langen Marangu-Route (auch Coca-Cola-Route genannt) zum Gipfel des Kibo. Es existieren daher eine gute Infrastruktur und regelmäßige Busverbindungen in die etwa 40 Kilometer entfernte Provinzhauptstadt Moshi.

Ein berühmter Einwohner war Yohani Kinyala Lauwo, Bergführer von Hans Meyer bei der Erstbesteigung des Berges.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.teichmueller24.de/kibo2.htm#die%20Trails

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Marangu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-3.354722222222237.521944444444Koordinaten: 3° 21′ S, 37° 31′ O