Mariano Aguerre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariano Aguerre

Mariano Aguerre (* 25. Mai 1969 in Pilar, Provinz Buenos Aires) ist ein argentinischer Polospieler, der ein Handicap von 10 in Argentinien erreichte und damit zur Weltspitze gehört.[1]

Leben[Bearbeiten]

Mariano Aguerre spielte zusammen mit Gonzalo Pieres (Senior) im Ellerstina Polo Team, mit dem er 1994 die Triple Corona (Tortugas Open, Hurlingham Open und argentinische Open) gewann. Aber seine internationale Karriere als professioneller Spieler startete schon viel früher, als er 1987 den USPA Gold Cup im "White Birch" Team von Peter Brant gewann. Sieben weitere USPA Gold Cups folgten, andere wichtige Turniersiege waren u. a. der Sotogrande Gold Cup und der C. V. Whitney Cup. Er spielt hauptsächlich in Argentinien und in den USA.

Bis 2010 nahm er insgesamt 17mal am Campeonato Argentino Abierto de Polo teil, gewann achtmal und stand weitere dreimal im Finale [2]. In Argentinien war er bis Ende 2009 Kapitän des La Dolfina Polo Team, wo er üblicherweise auf der Position 3 spielte.

Aguerre ist mit Tatiana Pieres, Tochter von Gonzalo Pieres (Senior), verheiratet. Er hat drei Töchter, Sophie, Lola und Carmen, sowie einen Sohn (Antonio). Neben seinen Erfolgen als Polospieler hat er sich auch einen Namen als Pferdezüchter gemacht.[3] In seiner Pferdezuchtstation in den USA wurde am 22. April 2010 das erste geklonte Polopferd der Welt geboren.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ranking auf World Polo Tour
  2. Turniersiege
  3. Interview mit Aguerre über Pferdezucht (spanisch)
  4. Pace-Magazin, abgerufen am 25. Mai 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mariano Aguerre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien